Sami – adoptiert!

AM 14.8.2019 ZUHAUSE ANGEKOMMEN

Sami


Lieber Interessent, wenn du dieses Tier gerne adoptieren möchtest, dann gehe bitte auf folgende Seite.

Name: Sami
geboren: ca.
in Obhut seit: September 2018
Rasse: EKH
Geschlecht: Bub
Größe: Schulterhöhe .. cm, Länge (Kopf – Schwanzansatz) .. cm (Stand … 2018, wächst noch)
kastriert: noch nicht
FIV-Schnelltest: NEGATIV
FeLV-Schnelltest: NEGATIV
Coronavirus-Schnelltest:
NEGATIV
verträglich mit Hunden: kann gelernt werden
verträglich mit Katzen:
JA
verträglich mit Kindern: kann gelernt werden
wohnhaft: Pflegestelle in Ungarn

sucht: FIXPLATZ
einmalige Patenschaften:
monatliche Patenschaften:
ausreisefertig ab: ca.

19.8.2019: Samis ungewöhnliche Tischmanieren :D
Als Schmafu gesehen hat, wie Sami frisst, hat sie sich etwas Gedanken gemacht, ob Trixi auch genug bekommen wird. ;) Denn Sami liegt während des Fressens bequem in der Schüssel auf dem Futter und Trixi steht verwundert daneben und schaut ihm zu. ;) :D
Wir können nur hoffen, dass im neuen Zuhause die Futterschüsseln groß genug sind, denn ein normal kleines Katzenfutterschüsserl wird Sami nicht reichen, um es sich darin so richtig gemütlich machen zu können. :D

18.8.2019: Sami zum letzten Mal beim Tierarzt!
Beim Besuch von Schmafu hat Sami seinen letzten Ausflug zum Tierarzt unternommen, gemeinsam mit Trixi. :)
Sami wurde noch einmal auf Milben untersucht, die verschwunden sind. :) Er hat seine letzte Impfung bekommen und das schriftliche OK vom Tierarzt, dass er ausreisen darf. :) Denn Sami hat seine Familie gefunden. :) Aber er bekommt keine ganz eigene Familie, sondern Trixi wird ihn mitbringen in ihr neues Zuhause. :)
Im Vermittlungsgespräch für Trixi haben wir darauf hingewiesen, dass wir verträgliche Katzen nicht einzeln vermitteln und vorgeschlagen, dass sich Trixi ihren besten Freund oder ihre beste Freundin selbst aussuchen soll und Trixis neue Eltern waren damit einverstanden. :)
Somit hat sich Schmafu einmal einen Nachmittag in den Freilauf vom Katzenhaus gesetzt und beobachtet. :) Es waren drei Katzen, die in Frage gekommen wären, darunter auch Sami. Dieser hat in der Zeit, als er von Schmafu beobachtet wurde, ein Spinnennest zerstört und alle Spinnen aufgefressen. Schmafu hat dies Trixis Eltern geschrieben. Die Begeisterung war groß, da es nun zusätzlich zu Trixi „Batcat“ auch noch eine „Spidercat“ geben wird. :D Die Entscheidung war gefallen. Sami und Trixi haben eine gemeinsame Familie gefunden.

11.8.2019: Am Tag, nachdem Sami mit Schmafu das Bett geteilt hat, durfte er mit ihr einen Ausflug zum Tierarzt machen. Ersteres hat ihm besser gefallen, als zweiteres. ;) Den Trip zum Tierarzt haben sie gemeinsam mit Pezi und Trixi unternommen.
Sami wurde kastriert und auch noch einmal auf FIV und FeLV getestet. Beides war negativ. :) Das wussten wir deswegen schon, weil bereits ein Test durchgeführt wurde, dieser ist aber nicht im Impfpass vermerkt worden. :(
Die Kastration hat der kleine Prinz gut überstanden. :)
Leider hat sich herausgestellt, dass Sami Milben hat, diese wurden natürlich auch gleich behandelt.
Außerdem hat er einen EU-Pass erhalten. :D 

10.8.2019: Sami durfte zwischenzeitlich auf eine Pflegestelle übersiedeln, um sich dort mit Pezi und Trixi ein Zimmer zu teilen, das auch immer Schmafus Schlafzimmer ist. :D
Als Schmafu zum ersten Mal nach Samis Übersiedlung dort war und das Bett zum Schlafengehen hergerichtet hat, dachte Sami wohl, das ist extra für ihn gemacht. :D Denn sofort hat er sich ins Bett gesetzt bzw. gelegt und auf Schmafu gewartet. :D Er ist so verschmust und lieb und freut sich wahnsinnig über Zuneigung.

9.8.2019: Sami ist zu einem extrem lieben und verschmusten jungen Mann heran gewachsen. Er ist verträglich mit anderen Katzen und hat im Katzenhaus in der Tötung gerne im Freilauf die frische Luft genossen. Streicheleinheiten sind für ihn sehr wichtig und er ist richtig glücklich, wenn sich ein Mensch für ihn Zeit nimmt und ihm Aufmerksamkeit schenkt. Bei Schmafus Besuch hat er die gemeinsame Zeit richtig aufgesaugt, denn in der Tötungsstation hat leider kaum jemand Zeit, sich mit den Katzen zu beschäftigen.
Sein Corona-Schnelltest ist negativ ausgefallen.
Diese Bilder sind die letzten, die wir von Sami in der Tötungsstation gemacht haben …..

1.8.2019: Sami und sein Geschwisterl waren sehr schwach und hatten großen Hunger, als sie zu uns gekommen sind. Beide haben sich sofort über die angebotenen Konserven gestürzt und wir hatten die Hoffnung, dass die zwei Zwerge ihre ganzen Kräfte mobilisieren werden und nun mit Hilfe von hochwertigem Futter und Betreuung auf die Pfoten kommen werden. Sami hat dies auch geschafft und hat sich gut erholt. :) Sein Geschwisterl hat jedoch leider den Kampf verloren und ist kurz nach dem Erstellen des Videos verstorben. :(

15.8.2018: Sami und Geschwisterl beim Fressen https://youtu.be/ztX9parmaX8

15.8.2018: Sami und Geschwisterl kurz nach dem Auffinden https://www.youtube.com/watch?v=jRWet7ZtDqM

Letztes Jahr im September wurden zwei Katzenbabies alleine auf der Straße gefunden, die schlussendlich bei uns gelandet sind. Beide waren über und über voller Parasiten, die die Babies bei lebendigen Leib versucht haben aufzufressen. Somit war der erste Schritt, die Zwerge zu baden, von den Parasiten zu befreien und sicher unter zu bringen. Vermutlich waren die beiden Geschwister, einer von ihnen war Sami. Das Bad hat nicht unbedingt Begeisterung hervor gerufen, doch haben es die Zwerge über sich ergehen lassen. Danach wurden sie alleine untergebracht, damit sie zu Kräften kommen und sich erholen.

Wir vermitteln soziale Katzen nicht in Einzelhaltung.

Sami sucht somit seine eigene Familie – ausschließlich einen FIXPLATZ.

Das Tier zieht mehrfach entwurmt, gegen Zecken und Flöhe behandelt, geimpft, gechipt, mit EU-Pass und im Regelfall kastriert zu seiner neuen Familie. Es wird von uns mit Schutzvertrag (kein Kaufvertrag im Sinne der §§ 1053ff, ABGB) und gegen eine definierte Übernahmespende übergeben. Reisekosten sind abhängig von der Kilometeranzahl, da wir die Tiere bis ins neue Zuhause bringen.

Unter folgendem Link findet Ihr die Tiere, die in den Tötungsstationen warten, mit denen wir zusammen arbeiten: https://www.pro4pet.eu/category/totung/

Hier findet Ihr die Tiere, die außerhalb der Tötung wohnen, z. B. in verschiedenen Zwingern oder auf Pflegestellen und dort auf ihre neue Familie warten. https://www.pro4pet.eu/category/pflegestelle/

Vereinskonto:
Kontoinhaber: pro4pet
IBAN: AT952020501002094702
BIC: SPBDAT21XXX
bei der
Sparkasse Baden
Hauptplatz 15
A-2500 Baden
Austria

Spenden via Paypal:
spenden@pro4pet.eu

(Über paypal fallen Gebühren an, wir wären froh, wenn Ihr über das Konto spendet. Danke!!!!)

Wir sind sehr dankbar für jede Spende, die unseren Tieren somit eine Chance gibt. Bitte beachtet: Wenn Ihr einen Verwendungszweck angebt, so wird die Spende dafür verwendet. Wenn Ihr keinen angebt, so zahlen wir das, was momentan am dringendsten ist. Sobald die Summe für einen Verwendungszweck erreicht ist, geben wir dies bekannt. Für den Fall, dass danach noch vereinzelt Spenden für diesen Verwendungszweck eintreffen, werden sie automatisch dem nächsten Spendenziel zugeordnet. Die Vornamen der Paten werden in den Alben eingetragen. Weiters wollen wir Euch darauf hinweisen, dass es uns noch nicht möglich ist, eine steuerlich absetzbare Spendenbescheinigung auszustellen. Vielen herzlichen Dank für Eure Hilfe!!

3 Monaten ago