Aktuelle Notfälle – suchen dringendst ein Zuhause!!!!

Heute möchten wir euch ein paar unserer Notfälle vorstellen die schon länger auf einen Platz warten oder gerade besonders „dringend“ ihre Familie für immer suchen.

SOS – Mick – mit eingewachsenem Strick auf der Straße gestreunt – jetzt in Sicherheit – sehr ängstlich, dürr, freundlich, neugierig

Mick hat zwar Angst, ist aber auch neugierig, was ihn zeitweise in ein Dilemma stürzt. Mick ist dann regelrecht entsetzt über seinen eigenen Mut, wenn die Neugier gesiegt hatte und er sich z. B. näher zu den Menschen getraut hat. Es wird wohl noch ein wenig Zeit dauern, bis er wirklich Vertrauen fassen kann, aber er ist auf dem besten Weg dahin. Mick hat ein wunderschönes, weiches Fell und einen sehr lieben Charakter, er lässt alles mit sich machen, Zähne ansehen beispielsweise. http://www.pro4pet.eu/mick/

 

Wir bekommen oft Zuschriften, in denen Interessenten schreiben, sie möchten lieber einen Hund aufnehmen, der noch in der Tötung sitzt, weil dieser dringender eine Familie sucht… ABER…. ein Tier aufzunehmen, das mitunter jahrelang bereits in der Pension sitzt, auf einer Pflegestelle oder im Hundewaisenhaus, hilft gleich zwei Tieren! Denn auf den frei gewordenen Platz des adoptierten Tieres darf in den meisten Fällen ein Hund aus der Tötungsstation nachrücken und bekommt somit ebenfalls seine große Chance. Der Adoptant hat aber den Vorteil, dass er einen Hund aufnimmt, der bereits gut sozialisiert ist und nur noch ankommen muss. Eine Adoption eines Tieres, das wir auf der Seite „Tiere anderswo“ vorstellen ist somit eine Win – Win – Situation für mehrere Seiten. :)