Apóka – Infos aus dem neuen Zuhause :) ♥

AM 25.04.2013 ZUHAUSE ANGEKOMMEN
AM 7.09.2017 GESTORBEN

Apóka

5.3.2014: Apóka beim Spaziergang im Wald :) https://www.facebook.com/photo.php?v=676917542350935
https://www.facebook.com/photo.php?v=676922822350407

12.10.2013: Apókas neues Frauchen schreibt:
lupo (neuer name von apóka) hat sich sehr gut eingelebt, ist ein richtiger fraulihund geworden, geht aber auch sehr gerne mit nero und herrli in den wald, man kann ihn auch ohne leine im wald laufen lassen, da er sehr gut folgt,
fotos werden nachgeliefert. :)

29.4.2013: Apóka, der seit ca. einer Woche bei seiner PS in Niederösterreich wohnt, hat heute seine Adoption verkündet bekommen. Eigentlich habe ich die Pflegemama angerufen, um mich nach Neuigkeiten zu erkundigen, um sein Album ein bisschen zu erweitern, damit er schneller eine Familie findet …. Doch die Pflegemama meinte dann, das soll ich bleiben lassen …. Apóka hat seine Familie gefunden.

20.4.2013: Apóka (jetzt Lupo) ist am 14.4. auf seiner Pflegestelle angekommen. Dort gibt es Kinder, Katzen und Kleintiere und mit allem versteht sich Apóka. Kinder liebt er besonders und auch lange Spaziergänge. Apóka ist ein sehr unkomplizierter Hund, der nur noch seine fixe Familie sucht. Auf seiner Pflegestelle im nördlichen Niederösterreich kann er nach Vereinbarung gerne besucht und kennengelernt werden.

2.4.2013: Ében hatte ja Paten für ihren Pensionsaufenthalt und kaum ist sie in der Pension angekommen, hat sie eine Pflegestelle gefunden. Dadurch brauchte sie von der Pensionszeit, auf die sie eingeladen wurde, nur eine Woche und die Paten wollten Apóka nachrücken lassen. Apóka ist nun seit vier Tagen in der Pension und hat … *lach* … eine Pflegestelle gefunden, wo er am 14.4. hinfahren darf – dort wird er auch Pami wieder treffen, die Menschenmütter sind Schwestern :-) … Somit ist Apókas Pensionsplatz wieder frei und die Paten dürfen mir sagen, wer nun nachrücken darf. Bitte vergesst auch die Hunde in Mezôkövesd nicht, dort sind bereits fünf weit über ihrer Aufbewahrungsfrist!!! Und dort werden wir auch nicht immer informiert, wenn Tötungen angesetzt werden.

31.3.2013: Apóka hat 10 weitere Tage Hundepension geschenkt bekommen ….. er sollte es doch nun schaffen, innerhalb von 23 Tagen seine Menschen zu finden … bitte helft ihm dabei!!!!!

Apóka hat den ersten zaghaften Schritt getan. :-) Er hat Paten gefunden (viiiielen Dank an Euch!!!!) und sein Pensionsaufenthalt ist für 13 Tage gesichert. Bitte ermöglicht ihm auch dort zu bleiben, wenn er bis dahin kein Zuhause hat! Apóka hat in der Tötung besonders gelitten, weil ihm permanent so furchtbar kalt war, hat immer fürchterlich gezittert, aber den Hundepulli mochte er noch weniger. Er ist ein wunderbarer, lieber, freundlicher Hund und es gibt sicher irgendwo einen Menschen, der Apóka verdient hat – lasst ihn uns bitte schnell finden. :-)
Nachsatz: Ein Tag Hundepension für Apóka kostet 3,- Euro.

Name: Apóka
geboren: ca. März 2005
in der Tötung seit 13.3., KANN ab 13.4.2013 getötet werden
Rasse: Drahthaar – Mix
Geschlecht: Bub
Grösse: Schulterhöhe 42 cm, Länge (Kopf – Schwanzspitze) 60 cm :-)
kastriert: nein
katzenverträglich: unbekannt
wohnhaft: Tötung in Ungarn

sucht: FIXPLATZ UND PATEN

Beschreibung:
Apóka ist ein äußerst freundlicher, ruhiger Hund, der mit allen gut zurecht kommt. Er hat mit Pálko den Zwinger geteilt bis Pálko in die Pension übersiedeln durfte. Er mag es sehr, wenn er gekuschelt und beschmust wird, scheinbar wäre er sehr gerne ein Schoßhund :-) Da Apóka schon älter ist, ist er nicht verspielt, aber er würde gerne den ganzen Tag getragen werden, er möchte immer rauf. Was ihm nicht gefällt sind Hundepullis, er lässt sich nicht gerne anziehen, auch wenn ihm dann kalt ist. Er wäre auch ein idealer Wohnungshund.

Apóka sucht somit seine eigene Familie – einen FIXPLATZ UND PATEN. Aufgrund eines Vertrages mit unseren ungarischen Partnern können wir NUR auf Fixplätze, NICHT auf Pflegeplätze vermitteln!

Das Tier zieht mehrfach entwurmt, gegen Zecken und Flöhe behandelt, geimpft, gechipt, mit EU-Pass und im Regelfall kastriert zu seiner neuen Familie. Es wird von uns mit Schutzvertrag (kein Kaufvertrag im Sinne der §§ 1053ff, ABGB) und gegen eine definierte Übernahmespende übergeben. Reisekosten sind abhängig von der Kilometeranzahl, da wir die Tiere bis ins neue Zuhause bringen.

 

Unter folgendem Link findet Ihr die Hunde, die in den anderen Tötungsstationen warten, mit denen wir zusammen arbeiten: https://www.pro4pet.eu/category/totung/

Hier findet Ihr die Tiere, die außerhalb der Tötung wohnen, z. B. in verschiedenen Zwingern oder auf Pflegestellen und dort auf ihre neue Familie warten. Oft kann ein Tötungshund auf die frei gewordene Stelle nachrücken! https://www.pro4pet.eu/category/pflegestelle/

[ezcol_2fifth]Vereinskonto:
Kontoinhaber: pro4pet
IBAN: AT952020501002094702
BIC: SPBDAT21XXX
bei der
Sparkasse Baden
Hauptplatz 15
A-2500 Baden
Austria

Spenden via Paypal:
spenden@pro4pet.eu

(Da über paypal für uns Gebühren anfallen, wären wir Euch aber dankbar, wenn Ihr über das Vereinskonto spenden würdet. Danke!!!!)

[/ezcol_2fifth] [ezcol_3fifth_end]Wir sind sehr dankbar für jede Spende, die unseren Tieren somit eine Chance gibt. Bitte beachtet: Wenn Ihr einen Verwendungszweck angebt, so wird die Spende dafür verwendet. Wenn Ihr keinen angebt, so zahlen wir das, was momentan am wichtigsten ist, das kann eine OP sein oder Futter oder ähnliches. Sobald die Summe für einen Verwendungszweck erreicht ist, geben wir dies bekannt. Für den Fall, dass danach noch vereinzelt Spenden für diesen Verwendungszweck eintreffen, werden sie automatisch dem nächsten Spendenziel zugeordnet. Da viele Spender nicht genannt werden wollen, erstellen wir keine öffentlich einsehbaren Spenderlisten. Die Vornamen der Paten werden in den Alben eingetragen. Weiters wollen wir Euch darauf hinweisen, dass es uns noch nicht möglich ist, eine steuerlich absetzbare Spendenbescheinigung auszustellen. Vielen herzlichen Dank für Eure Hilfe!!
[/ezcol_3fifth_end]

7 Jahren ago