Barolo – adoptiert!

AM 9.4.2017 ZUHAUSE ANGEKOMMEN

Barolo

16.7.2018: Barolo in Action https://youtu.be/NUgiF-p3fNk

28.6.2018: Barolo beim Geschicklichkeitsspiel https://youtu.be/K_VzT4lVoLU

30.9.2017: Barolo und sein bester Freund beim spielen https://youtu.be/xnLvvFwkJc8

26.7.2017: Barolo auf der Wiese https://youtu.be/HU_Wz0s8mqw

12.7.2017: Barolo in Zeitlupe https://youtu.be/GSgjqBA5tOc

12.7.2017: Barolo apportiert https://youtu.be/rh2OMr78vSk

12.7.2017: Barolo beim laufen https://youtu.be/R4rWspNqybk

12.7.2017: Barolo beim spazieren gehen https://youtu.be/KeIkwEEeWqY

9.6.2017: Barolo geht mit der Familie schwimmen https://youtu.be/fCwgci-HThQ

9.6.2017: Barolo im See https://youtu.be/GmWCKnGwJcs

2.6.2017: Barolo beim schwimmen https://youtu.be/hfOt_KNY4I4

16.5.2017: Barolo beim spielen mit seinem Freund Bruno https://youtu.be/mPh7JNQSdmc

18.4.2017: Barolo ist ein Fan von Schnee https://youtu.be/OPsc8D4w47E

15.4.2017: Barolo unterwegs im Wald https://youtu.be/VE3YIKqUdQg

15.4.2017: Barolo auf der Wiese https://youtu.be/ii0OseKsK-c

9.4.2017: Barolo ist kein Buddhist https://youtu.be/2vVZGNWahgE

Name: Barolo
geboren: ca. Oktober 2016
in der Tötung seit 15.2., KANN ab 1.3.2017 getötet werden
gesetzliche Aufbewahrungsfrist endet: 1.3.2017
Deadline für den Aufenthalt in der Tötung: 16.4.2017
Rasse: Mix
Geschlecht: Bub 
Größe: Schulterhöhe 42 cm, Länge (Kopf – Schwanzansatz) 64 cm (Stand: 15.2.2017, wächst noch)
kastriert: noch nicht, da Welpe
katzenverträglich: kann gelernt werden
wohnhaft: Tötungsstation in Ungarn

sucht: FIXPLATZ und PATEN
einmalige Patenschaften:
Namenspate (10,-€) Danke Andrea
Impfpate (20,- €) Danke Silvia H.
Medizinpaketpate (45,- €) Danke Silvia H.

monatliche Patenschaften:
Floh & Co Pate (10,- €/Monat) Danke Silvia H.
Napfpate (30,- €/Monat) Danke Silvia H.
ausreisefertig ab: ca. 5 Wochen

Beschreibung:
14.3.2017: Barolo ist noch so jung und hat in dieser kurzen Zeit schon so viel durchgemacht. Es ist ein Wunder, dass er noch lebt, dass er gesund ist, dass er eine riesengroße Chance bekommen hat!
Barolo wurde vor einem Monat aus einem Auto geschmissen und kam in die Tötungsstation, wo er seine erste Impfung bekommen hat. Er war sofort sehr anhänglich und lieb und für sein Alter unglaublich klug, hat gleich die Kommandos „sitz“ und „bleib“ verstanden (auf ungarisch ;) ) und geht brav bei Fuß. Barolo ist extrem aufmerksam und achtet auf jede Bewegung und die Kommunikation seines Menschen. An anderen Hunden war er interessiert, unterwirft sich aber. Er spielt gerne und auch autofahren gefällt ihm gut.
… Und dann wurde Barolo schwer krank. Da ein Monat davor ein anderer Hund in der Tötung an Staupe gestorben ist, wurde sofort ein Staupetest mit Barolo gemacht und dieser war positiv. :( Der Tierarzt hat gleich die Einschläferung empfohlen, doch wir alle wollten Barolo seine erste und einzige Chance nicht nehmen und so hat eine kleine Gruppe unserer Insider Barolo alles ermöglicht, was er gebraucht hat, alle Medikamte, alle Behandlungen, alles, was nötig war für den kleinen Bären, um gesund zu werden. Ein großer Vorteil war, dass die Staupe gleich zu Beginn diagnostiziert wurde und genau richtig behandelt werden konnte. Auch in der Tötung haben sie sich sehr um Barolo bemüht und so konnte er wirklich stabilisiert werden. Tagelang haben wir gezittert und überlegt und geplant, wo er hin übersiedeln könnte … doch mit der Diagnose Staupe und ohne fertiges Impfprogramm ….. :( Und dann hat der Zwerg noch das große Glück gehabt und die Angestellte der Tötungsstation hat für ihn eine Pflegestelle ohne andere Tiere gefunden, wo er für die Dauer seines Impfprogrammes bleiben darf, länger jedoch leider nicht. Dort ist er mittlerweile angekommen und fühlt sich richtig wohl. Barolo hustet nicht mehr und hat die Staupe unbeschadet hinter sich gelassen. Er ist ein typischer Welpe, verspielt, frech, neugierig. Schuhe werden grundsätzlich eingesammelt und die Pflegefamilie findet alles in Barolos Körbchen wieder. Er ist sehr lieb mit Kindern und würde sich freuen, wenn auch in seiner neuen Familie Kinder oder Hunde sein würden, weil er unglaublich gerne spielt und etwas erlebt.
Wir wünschen Barolo von Herzen, dass er schnellstmöglich seine Familie für immer findet, sodass er sofort, nachdem sein Impfprogramm beendet ist, ausreisen kann und seine Jugend bereits als geliebter Familienhund verbringt.

11.3.2017: Barolo mit den Kindern https://youtu.be/zmfau0hNWaA

7.3.2017: Barolo beim spazieren gehen https://youtu.be/-Jp44od_Gn8

15.2.2017: Barolo schaut sich in der Tötung um https://youtu.be/cuBaWdQvynU

15.2.2017: Barolo macht schon brav sitz https://youtu.be/XCjidReCSCg

Barolo sucht somit seine eigene Familie – einen FIXPLATZ und PATEN. Aufgrund eines Vertrages mit unseren ungarischen Partnern können wir NUR auf Fixplätze, NICHT auf Pflegeplätze vermitteln!

Das Tier zieht mehrfach entwurmt, gegen Zecken und Flöhe behandelt, geimpft, gechipt, mit EU-Pass und im Regelfall kastriert zu seiner neuen Familie. Es wird von uns mit Schutzvertrag (kein Kaufvertrag im Sinne der §§ 1053ff, ABGB) und gegen eine definierte Übernahmespende übergeben. Reisekosten sind abhängig von der Kilometeranzahl, da wir die Tiere bis ins neue Zuhause bringen.

 

Unter folgendem Link findet Ihr die Hunde, die in den anderen Tötungsstationen warten, mit denen wir zusammen arbeiten: https://www.pro4pet.eu/category/totung/

Hier findet Ihr die Tiere, die außerhalb der Tötung wohnen, z. B. in verschiedenen Zwingern oder auf Pflegestellen und dort auf ihre neue Familie warten. Oft kann ein Tötungshund auf die frei gewordene Stelle nachrücken! https://www.pro4pet.eu/category/pflegestelle/

Namenspate: Sobald ein Tier in Vermittlung kommt, erhält es einen Namen. Dies wird vom Namenspaten gesponsert.
Impfpate: Mit dieser Patenschaft wird der Hund auf seine Kombiimpfung eingeladen.
Medizinpaketpate: Von Gesetz wegen braucht jeder Hund einiges, um ausreisen zu dürfen – einen Chip, eine Tollwutimpfung, einen EU-Pass – mit dieser Patenschaft wird dies gesponsert.
Floh & Co Pate: Der Hund wird auf eine Entwurmung und einen Spot on gegen Zecken und Flöhe eingeladen
Wenn ein Tier adoptiert wird, so spendet der neue Besitzer für die Tierarztkosten seines neuen Familienmitglieds und die dadurch frei gewordene Spende des Paten wird zur Versorgung eines anderen Tieres wieder verwendet.

Vereinskonto:
Kontoinhaber: pro4pet
IBAN: AT952020501002094702
BIC: SPBDAT21XXX
bei der
Sparkasse Baden
Hauptplatz 15
A-2500 Baden
Austria

Spenden via Paypal:
spenden@pro4pet.eu

(Da über paypal für uns Gebühren anfallen, wären wir Euch aber dankbar, wenn Ihr über das Vereinskonto spenden würdet. Danke!!!!)

Wir sind sehr dankbar für jede Spende, die unseren Tieren somit eine Chance gibt. Bitte beachtet: Wenn Ihr einen Verwendungszweck angebt, so wird die Spende dafür verwendet. Wenn Ihr keinen angebt, so zahlen wir das, was momentan am wichtigsten ist, das kann eine OP sein oder Futter oder ähnliches. Sobald die Summe für einen Verwendungszweck erreicht ist, geben wir dies bekannt. Für den Fall, dass danach noch vereinzelt Spenden für diesen Verwendungszweck eintreffen, werden sie automatisch dem nächsten Spendenziel zugeordnet. Da viele Spender nicht genannt werden wollen, erstellen wir keine öffentlich einsehbaren Spenderlisten. Die Vornamen der Paten werden in den Alben eingetragen. Weiters wollen wir Euch darauf hinweisen, dass es uns noch nicht möglich ist, eine steuerlich absetzbare Spendenbescheinigung auszustellen. Vielen herzlichen Dank für Eure Hilfe!!

3 Jahren ago