Dolfi – adoptiert!

AM 10.10.2018 EINGESCHLÄFERT

Dolfi

11.10.2018: Dolfi hat gestern seine letzte Reise angetreten. Nach Liza ist nun auch Dolfi die Kraft ausgegangen.  Es hat an ein Wunder gegrenzt, dass Dolfi überhaupt die Tötungsstation überlebt hat, mit seinen 14 Jahren. Er hatte sich aufgegeben und plötzlich hat sich sein Schicksal noch einmal gewendet und er hat nur noch Menschen getroffen, die das Beste für ihn wollten. Obwohl er bereits nahezu blind und taub war, hat er sogar noch eine tolle Familie gefunden. In dieser durfte er nun seine letzten fast 8 Monate verbringen, und er war glücklich! Wir sind wahnsinnig dankbar, dass Dolfi diese Chance noch bekommen hat, denn es ist besonders schwer, ein Tier zu adoptieren und sich emotional darauf einzulassen, wenn man weiß, dass bald der Abschied naht.
In der letzten Zeit ist Dolfi immer mehr die Kraft ausgegangen und er konnte nicht mehr aufstehen oder die Hinterbeine sind ihm weg geknickt.  Die Untersuchung beim Tierarzt hat ergeben, dass er einen großen Tumor im Darm hat, der auf die anderen Organe und die Nerven drückt.  Dolfi durfte noch einmal mit nach Hause, damit er in seinem eigenen Zuhause einschlafen darf und gestern Nachmittag hat er dort, behütet und im Kreise seiner Familie, die er geliebt hat, seine letzte Reise angetreten. Obwohl wir wissen, wie wunderbar es war, dass Dolfi noch diese wunderschöne Zeit erleben durfte, bricht es uns das Herz, dass er nicht mehr davon genießen konnte.   Wir werden Dich nie vergessen, lieber Dolfi!!!  R.I.P.

28.8.2018: Heute dürfen wir eine unglaublich tolle Neuigkeit mit Euch teilen! Dolfi, der mit 14 Jahren in der Tötungsstation gelandet ist, Dolfi, der eigentlich chancenlos war, noch eine Familie zu finden, die ihn, blind und nahezu taub, aufnimmt, darf für immer auf seiner Pflegestelle bleiben. Mittlerweile hat er sich wunderbar eingelebt und ist zu einem glücklichen Hund geworden, der seinen Lebensabend im Kreise einer eigenen Familie verbringen darf!

15.3.2018: Dolfi hatte das riesengroße Glück, nach Österreich mitfahren zu dürfen. Eigentlich hatte er die Aussicht, dass er bei dieser Familie auch bleiben darf, doch leider akzeptiert einer der eigenen Hunde Dolfi absolut nicht. Dadurch, dass Dolfi sehr schlecht sieht und auch sehr schlecht hört, nimmt er Warnungen des anderen Hundes nicht / kaum wahr.
Dolfi ist somit auf der Suche nach seiner Familie für immer, bei der er seinen Lebensabend verbringen darf.
Seine Pflegemama schreibt über ihn:
Dolfi ist ein lustiges Kerlchen mit viel Energie (trotz seines Alters), er freut sich über jede Zuwendung, ist dabei auch sehr kommunikativ und drückt sein Gefallen durch oftmals lautes Brummen aus! Er geht sehr gerne spazieren und ist auch sehr brav an der Leine! Da er sehr schlecht sieht und hört lasse ich ihn aber nicht von der Leine! Dolfi ist sehr, sehr gelehrig, Stiegen sind für ihn kein Problem und auch den Weg rund ums Haus hab ich ihm gezeigt, damit er dort bei den vereinzelten Stiegen nicht runterfällt…….das klappt sehr gut und Dolfi findet sich in der Wohnung und im Garten sehr gut zurecht. Mal am Vormittag alleine zu bleiben macht ihm nichts aus, er schläft dann brav in seinem Bett und verpasst es auch oft, wenn ich Nachhause komme! Morgens schläft er meistens so gut, dass ich ihn sogar wecken muss. :) Stubenreinheit funktioniert zu 95%, wenn er die Rüdenbinde trägt, ist sie immer trocken, einmal hab ich sie vergessen, da ist dann ein Missgeschick im Vorraum passiert. Ein Blasenproblem habe ich bis dato nicht bemerkt, lt. Tierarzt sind die Nieren und Harnwerte alle okay und auch der Combi-Pur Test war bis jetzt immer normal (mach ich ca . jeden 2.Tag). Dolfi bekommt 1x am Tag Rymadil, altersgemäß ist er beim Aufstehen eher langsam, beim Spazieren gehen oder Spielen habe ich aber nicht das Gefühl, dass er Schmerzen hat und ich werde probieren, die Medikamente mal zu reduzieren! Gelatine und Luposan bekommt er täglich zum Futter! Beim Fressen ist Dolfi etwas heikel, aber er liebt Hühnchen und Rinti mag er auch ganz gerne …… Rinderlunge z. B. mag er gar nicht. Dolfi hat IMMER Hunger, wo Futterneid halt auch Thema ist mit Buksi. (Anm. Buksi ist der eigene Hund.) Um nichts zu verpassen, will Dolfi überall Erster sein ….. Erster bei der Haustür rein, Erster in der Wohnung oben, Erster beim Kühlschrank …… etc.
Autofahren ist bis jetzt noch nicht sein Ding, da hat er mir die Ohren voll gesungen und ins Auto gepinkelt. Das wird aber sicher besser, wenn man es übt! Mit anderen Hunden hat Dolfi kein Problem, solange kein Futter im Spiel ist! … Naja zu wilde, junge Hunde mag er auch nicht so gerne!
Wichtig für Dolfi ist, dass er weiß, wen er vor sich hat …….. da hatten wir eben das Problem, dass er manchmal im ersten Moment nicht wusste, ob Buksi neben ihm steht und ihn anpöbelt und sein Futter will, oder ob ich es bin.
Dolfi ist ein ganz lieber Kerl, mit viel Potential, welches er hier bei mir nicht ausschöpfen kann.
Dolfi kann gerne nach Vereinbarung besucht und kennen gelernt werden.

19.2.2018: Dolfi und Juci erkunden den Garten https://youtu.be/Dn6ZKlKij5U

29.1.2018: Dolfi und die Katze https://youtu.be/y9SWou5wiqk

Name: Dolfi
geboren: ca. Januar 2003
in Obhut seit: Mai 2017
Rasse: (vermutlich Schäfer) Mix
Geschlecht: Bub
Größe: Schulterhöhe 59 cm, Länge (Kopf – Schwanzansatz) 82 cm
kastriert: Nein
verträglich mit Hunden: JA
verträglich mit Katzen: JA
verträglich mit Kindern: JA

wohnhaft: Zwinger in Ungarn

sucht: FIXPLATZ und PATEN
einmalige Patenschaften:
monatliche Patenschaften:
Napfpate (30,- €/Monat) Danke Corinna S.
ausreisefertig ab: sofort

Beschreibung:
24.1.2018: Dolfis alter Besitzer ist gestorben und Dolfi landete mit seinen 14 Jahren in einer Tötungsstation. :( Dort, hinter Gitter, wäre er seinem Herrchen fast gefolgt, aus lauter Kummer und Trauer hat er sich total aufgegeben, er lag nur bewegungslos im Zwinger, hat nicht mal mehr den Kopf gehoben und seine Augen zeigten die pure Verzweiflung, weil er alles verloren hatte. :(
Im Mai 2017 waren wir in dieser Tötungsstation und obwohl der Plan war, kleine Hündinnen zu retten, weil wir schon eine Überzahl an Rüden hatten, so konnten wir Dolfi einfach nicht dort lassen. Er war ein Bild des Jammers.
Nachdem er bei uns angekommen ist, zeigte sich bereits in den ersten Stunden eine große Veränderung in seiner Stimmung! Der Verlust seines Herrchens wird sicher immer schmerzen, doch er hat begonnen, neugierig zu erkunden, was das Leben noch zu bieten hat und er hat gezeigt, dass er auch wieder glücklich sein kann und sich an Kleinigkeiten in seinem Leben erfreut. Die Traurigkeit verschwand langsam und er hat neue Freundschaften geschlossen, sowohl mit Menschen, die er sehr liebt, auch Kinder, als auch mit Hunden. Bonnie wurde eine seiner besten Freundinnen. Mit den allermeisten Hunden versteht sich Dolfi sehr gut, nur ab und zu trifft er jemanden, der ihm nicht sympathisch ist. An Katzen ist er nicht interessiert.
Dolfi hat leider immer wieder Harnleiter- und Blasenentzündungen, der Tierarzt hat deswegen teures Spezialfutter empfohlen. Jedoch tritt Dolfi bei diesem Futter komplett in den Hungerstreik und frisst gar nichts …. somit wird nun für ihn eigens gekocht und das findet er weltklasse!
Im August 2017 wurde ein Herzwurmtest gemacht, der negativ war.
Er erhält oft Vitamine zur Unterstützung seines Immunsystems.
Dolfi ist ein sehr intelligenter Hund und an allem interessiert. Wir wünschen ihm von ganzem Herzen, dass er trotz seines hohen Alters schnell von seiner Familie für immer entdeckt wird! Er soll endlich den Zwinger verlassen dürfen und willkommen sein, wo er seinen Lebensabend verbringen darf, im Warmen, geliebt und umsorgt, er gibt alles, was er bekommt, 1000 fach zurück!!!!!
Bonnie – https://www.pro4pet.eu/bonnie/

Dolfi sucht somit seine eigene Familie – einen FIXPLATZ und PATEN. Aufgrund eines Vertrages mit unseren ungarischen Partnern können wir NUR auf Fixplätze, NICHT auf Pflegeplätze vermitteln!

Das Tier zieht mehrfach entwurmt, gegen Zecken und Flöhe behandelt, geimpft, gechipt, mit EU-Pass und im Regelfall kastriert zu seiner neuen Familie. Es wird von uns mit Schutzvertrag (kein Kaufvertrag im Sinne der §§ 1053ff, ABGB) und gegen eine definierte Übernahmespende übergeben. Reisekosten sind abhängig von der Kilometeranzahl, da wir die Tiere bis ins neue Zuhause bringen.

Unter folgendem Link findet Ihr die Hunde, die in den Tötungsstationen warten, mit denen wir zusammen arbeiten: https://www.pro4pet.eu/category/totung/

Hier findet Ihr die Tiere, die außerhalb der Tötung wohnen, z. B. in verschiedenen Zwingern oder auf Pflegestellen und dort auf ihre neue Familie warten. Oft kann ein Tötungshund auf die frei gewordene Stelle nachrücken! https://www.pro4pet.eu/category/pflegestelle/

Napfpate: Der Hund bekommt vom Napfpaten seine tägliche Verpflegung gesponsert.
Wenn ein Tier adoptiert wird, so spendet der neue Besitzer für die Tierarztkosten seines neuen Familienmitglieds und die dadurch frei gewordene Spende des Paten wird zur Versorgung eines anderen Tieres wieder verwendet.

Vereinskonto:
Kontoinhaber: pro4pet
IBAN: AT952020501002094702
BIC: SPBDAT21XXX
bei der
Sparkasse Baden
Hauptplatz 15
A-2500 Baden
Austria

Spenden via Paypal:
spenden@pro4pet.eu

(Da über paypal für uns Gebühren anfallen, wären wir Euch aber dankbar, wenn Ihr über das Vereinskonto spenden würdet. Danke!!!!)

Wir sind sehr dankbar für jede Spende, die unseren Tieren somit eine Chance gibt. Bitte beachtet: Wenn Ihr einen Verwendungszweck angebt, so wird die Spende dafür verwendet. Wenn Ihr keinen angebt, so zahlen wir das, was momentan am wichtigsten ist, das kann eine OP sein oder Futter oder ähnliches. Sobald die Summe für einen Verwendungszweck erreicht ist, geben wir dies bekannt. Für den Fall, dass danach noch vereinzelt Spenden für diesen Verwendungszweck eintreffen, werden sie automatisch dem nächsten Spendenziel zugeordnet. Da viele Spender nicht genannt werden wollen, erstellen wir keine öffentlich einsehbaren Spenderlisten. Die Vornamen der Paten werden in den Alben eingetragen. Weiters wollen wir Euch darauf hinweisen, dass es uns noch nicht möglich ist, eine steuerlich absetzbare Spendenbescheinigung auszustellen. Vielen herzlichen Dank für Eure Hilfe!!

 

2 Jahren ago