Fynn – bereits adoptiert!

Als Conny und Schmafu Fynn persönlich besucht haben, um sich einen eigenen Eindruck zu machen, hat sich bestätigt, dass Fynn tatsächlich ununterbrochen bellt, es hatte den Anschein, dass er nicht einmal Luft holen muss.
Jedoch hat sich auch gezeigt, dass Fynn sich zurückgesetzt fühlt, es wurden nach ihm noch einige andere Tiere adoptiert, er nicht konsequent gezeigt bekommen hat, wie er sich verhalten soll, und er hatte keinen Rückzugsort, wo er tatsächlich zur Ruhe kommen konnte. Auch in seinem eigenen Körbchen konnte er nicht entspannen, weil er nicht in Ruhe gelassen wurde und er dadurch veranlasst war, zu knurren oder zu schnappen.
Nach unserem Besuch haben wir erneut überdacht, ob es besser bzw. nötig ist, dass Fynn zu einer Hundetrainerin übersiedelt oder ob es mitunter völlig ausreicht, wenn er ein Zuhause findet, wo er Ruhe hat und auch täglich mit ihm trainiert wird, damit er weiß, wie er sich verhalten soll. Klar war, dass er mehr Bewegung braucht, er war übergewichtig, und dass er einfach nicht ausgelastet ist.
Das Fotografieren gestaltete sich schwierig, da er ständig gebellt hat.
Jedoch waren wir nach unserem Besuch sicher, dass die Vermittlungschancen für Fynn wesentlich größeren waren, als wir zuerst angenommen hatten und wir wussten nun auch genau, wie wir ihn Interessenten gegenüber charakterisieren konnten.

http://www.pro4pet.eu/fynn

2 Wochen ago