Hope – hat sein unbeschwertes Hundeleben begonnen :) <3

AM 9.2.2015 ZUHAUSE ANGEKOMMEN

Hope

28.3.2015: Nachdem Hope lange Zeit gar kein Glück in seinem Leben hatte, bis er schlussendlich von einem Auto angefahren wurde und dann in die Tötungsstation gebracht werden hätte sollen ….. hat er nun das große Los gezogen. :)
Die Besitzer von Liza wollten einem weiteren Hund von uns ein Zuhause geben und hatten sich zuerst für Barni interessiert. Barni hatte jedoch schon sehr liebe Interessenen und so haben wir Hope vorgeschlagen …. und die Reaktion war einfach toll … nämlich, dass sie sich Hope ohnehin auch schon längere Zeit nun angesehen hatten und auch er herzlich willkommen ist. :) <3 Somit ging es nur noch darum, einen Transport zu organisieren und Hope durfte dann ganz bequem im PKW, gemeinsam mit Barni, Fiona, Ízisz und Kókusz mit Schmafu nach Österreich fahren. Mittlerweile hat sich Hope wunderbar eingelebt, sich mit den vorhandenen Hunden angefreundet und er und Liza sind ein Herz und eine Seele. <3
Barni – https://www.pro4pet.eu/barni-ueber-den-zaun-der-toetung-entsorgt-sucht/
Fiona – https://www.pro4pet.eu/fiona-ausgesetzt-selbstbewusst-verspielt-in-der-toetung/
Ízisz – https://www.pro4pet.eu/izisz-gemeinsam-mit-kokusz-zur-scheidungswaisen-geworden-sucht-dringendst-neue-familie-bis-9-2/
Kókusz – https://www.pro4pet.eu/kokusz-gemeinsam-mit-izisz-zum-scheidungswaisen-geworden-sucht-dringendst-neue-familie-bis-9-2/?lang=de&wppa-album=105&wppa-slide&wppa-occur=1&wppa-photo=3766
Liza – https://www.pro4pet.eu/liza-hat-ein-frauchen-gefunden-♥-♥/

Name: Hope 
geboren: ca. November 2013
in der Tötung seit: 3.7.2014, KANN ab 1.8.2014 getötet werden
Rasse: Mix
Geschlecht: Bub
Größe: Schulterhöhe 40 cm, Länge (Kopf – Schwanzspitze) 72 cm
kastriert: JA
katzenverträglich: unbekannt
wohnhaft: Pension in Ungarn

sucht: Fixplatz und Paten

Beschreibung:
8.8.2014: Hope wurde von einem Auto angefahren und Erika hat ihn abholen müssen. Er hatte mehrere offene Wunden und es hat danach ausgesehen, dass auch die Hüfte verletzt ist. Hope kam somit direkt ins Krankenhaus und gar nicht erst in die Tötung. Im Spital wurde er geröntgt und es stellte sich heraus, dass die Hüfte gebrochen ist. Somit musste Hope im Krankenhaus bleiben. Anfangs war nicht klar, ob Hope eine Operation benötigt, oder ob Ruhigstellung ausreichen wird. Im Spital war er ruhig gestellt und so haben wir abgewartet und gehofft und es hat sich wirklich herausgestellt, dass die Hüfte ohne Operation gut heilt. Da er unmöglich danach in die Tötung konnte, weil er noch weiterhin unter Beobachtung sein muss und sich noch nicht zu viel bewegen darf, haben wir Anna gefragt, ob Hope zu ihr als Pflegehund könnte, wenn Tulipán und Negró von ihr ausziehen. Als wir fixiert hatten, dass die Beiden nach Deutschland fahren, haben wir uns schon sehr gefreut, dass Hope nun zu ihr kommen kann … und dann hat Anna abgesagt. :-( Nach viel suchen, schreiben, bitten und betteln haben wir einen Pensionsplatz für Hope gefunden, in der Pension, wo auch schon Buksi und Marci wohnen. Hope durfte mittlerweile bereits aus dem Spital und ist schon in der Pension, er hat sich gut erholt und humpelt auch nicht mehr! Er hat auch schon mit einem Welpen gespielt und ist sehr freundlich und lieb. Hope fährt sehr brav im Auto mit, ist dabei ganz ruhig und geduldig, jedoch fürchtet er sich vor plötzlichen Bewegungen, ist generell etwas ängstlich und vorsichtig … und im Moment auch noch sehr dünn. Hope hatte bisher so viel Pech, bitte lasst uns alle zusammen helfen, dass sich das nun ändert und Hope so schnell wie möglich seine eigene Familie findet! Auch braucht Hope nach wie vor Paten, denn seine Krankenhauskosten waren für uns wieder sehr unterwartet und auch sein Pensionsaufenthalt muss jedes Monat erneut finanziert werden. Bitte helft uns, nur mit Euch können wir helfen!!! Danke!
Buksi – https://www.facebook.com/media/set/?set=a.169056286615149.1073742032.120476234806488&type=3
Marci – https://www.facebook.com/media/set/?set=a.175381285982649.1073742050.120476234806488&type=3
Negró – https://www.facebook.com/media/set/?set=a.259608957559881.1073742159.120476234806488&type=3
Tulipán – https://www.facebook.com/media/set/?set=a.259497900904320.1073742158.120476234806488&type=3

Hope sucht somit seine eigene Familie – einen Fixplatz und Paten. Wir können jedoch leider nicht mehr auf Pflegestellen vermitteln, mit denen wir bisher noch nicht positiv zusammen gearbeitet haben.http://www.facebook.com/media/set/?set=a.163450900509021.1073742005.120476234806488&type=3

Der Hund zieht mehrfach entwurmt, mit Spot on gegen Zecken und Flöhe behandelt, geimpft, gechipt, mit EU-Pass und im Regelfall kastriert zu seiner neuen Familie. Er wird von uns mit Übernahmevertrag und gegen eine Spende für die Kosten übergeben. Die Reisekosten sind abhängig von der Anzahl der Tiere, die gemeinsam auf Reise gehen und der Kilometeranzahl.

Wenn Ihr eine Patenschaft übernehmen wollt, so findet Ihr alle Infos hier:https://www.facebook.com/media/set/?set=a.321818434672266.1073742229.120476234806488&type=1

Um einen Überblick über die Hunde in der Tötungsstation Eger zu erhalten, klickt bitte hier: http://www.facebook.com/media/set/?set=a.131378103716301.1073741883.120476234806488&type=3

Unter folgendem link findet Ihr die Tiere, die in verschiedenen Zwingern außerhalb der Tötung wohnen, z. B. in Pensionen, auf Pflegestellen oder im Tierspital und dort auf ihre neuen Familien hoffen und warten. Oft kann dann ein Tötungshund auf die frei gewordene Stelle nachrücken. http://www.facebook.com/media/set/?set=a.131524577034987.1073741888.120476234806488&type=3

Vereinskonto:
Kontoinhaber: pro4pet
IBAN: AT952020501002094702
BIC: SPBDAT21XXX
bei der
Sparkasse Baden
Hauptplatz 15
A-2500 Baden
Austria

 

 

Spenden via Paypal:
spenden@pro4pet.eu

(Da über paypal für uns Gebühren anfallen, wären wir Euch aber dankbar, wenn Ihr über das Vereinskonto spenden würdet. Danke!!!!)

Wir sind sehr dankbar für jede Spende, die unseren Tieren somit eine Chance gibt. Bitte beachtet: Wenn Ihr einen Verwendungszweck angebt, so wird die Spende dafür verwendet. Wenn Ihr keinen angebt, so zahlen wir das, was momentan am wichtigsten ist, das kann eine Hundepension sein, eine OP oder ähnliches. Bitte spendet aber nur, wenn Ihr mit Folgendem einverstanden seid:
Wir versuchen die Administration so schlank wie möglich zu halten. Das heißt, dass wir bekannt geben, wenn die Summe für einen Verwendungszweck erreicht ist. Wenn danach für diesen Zweck noch einzelne Beträge eingehen, so verwenden wir diese für ein anderes Projekt, ohne extra nachzufragen, weil das ein Mehr an Organisation wäre, die wir sparen möchten, weil unsere eigentliche Berufung die Tierrettung an sich ist. Da viele Spender nicht genannt werden wollen, erstellen wir keine öffentlich einsehbaren Spenderlisten. Der jährliche Jahresabschluss plus die anschließende Prüfung durch die Rechnungsprüfer gewährleistet die Richtigkeit. Weiters wollen wir Euch auch darauf hinweisen, dass es uns noch nicht möglich ist, eine steuerlich absetzbare Spendenbescheinigung auszustellen. Dies kann erst nach drei jährigem Bestehen des Vereines beantragt werden, in unserem Fall also 2016. Vielen herzlichen Dank für Eure Hilfe!!

 

 

4 Jahren ago