Jack – hat die letzte Station seiner Reise erreicht :( :'(

AM 5.7.2013 ZUHAUSE ANGEKOMMEN

AM 8.2.2015 EINGESCHLÄFERT 

Jack

17.2.2015: Als Jack als alter Hund bei uns in der Tötung war, erschien es uns wie ein Wunder, als er seine Reise antreten durfte zu seiner Pflegefamilie, die in kürzester Zeit zum fixen Zuhause wurde. Nun nach ca. zwei Jahren hat Jack die Kraft verlassen. Wir sind sehr dankbar dafür, dass er noch diese wunderschöne Zeit im Kreise seiner Familie erleben durfte und sind auch unendlich traurig darüber, dass sie nun zu Ende ist.
Jacks Frauchen hat geschrieben:
RIP …. unser geliebter Jack aus Ungarn ….. dies ist sein letztes Photo, ich habe es vor ca. 2 Wochen gemacht, wusste damals aber noch nicht, dass es sein letztes war. RIP Jack, wir haben Dich geliebt. Vor bald 2 Jahren bis Du als alter Wachhund aus Ungarn zu uns gekommen. Du konntest fast nicht mehr gehen, als du aber gesehen hast, wo Du Deinen Lebensabend verbringen darfst wurdest Du für knappe 2 Jahre zu einem Jungbrunnen. Du warst unser Wachhund in Rente, hast wie auf dem Bild mit Blick nach draussen geschlafen, hast alle weichen Decken und Hundebetten in vollen Zügen ausgenutzt. Anfangs wolltest Du nichts mal ins Haus reinkommen, vermutlich durftest du das nie. Wir haben Dir aber vom ersten Tag an erklärt, dass bei uns kein Hund draussen schläft, also hast du es anfänglich widerwillig akzeptiert, und bald darauf angefangen zu geniessen. Du hast Dein Weiberrudel gut im Griff gehabt, hast jeden Rüden der bei uns auf Pension war energisch verbellt und ihm klar gemacht, dass DU hier der CHEF im Haus bist. Du warst ein wunderbarer Hund, obwohl wir manchmal aufpassen mussten, dass Du uns nicht beissen wolltest, z.B. bei der Fellpflege, die Du nicht so geliebt hast, aber dann auch begriffen hattest, dass es Dir viel wohler ist wenn Du gekämmt bist. Du hast uns und der Waschmaschine manches Mal Arbeit gemacht, wenn Du die Wohnstube verwechselt hast mit draussen und DEIN Revier markiert hast. Was solls, wir wussten von Anfang an, dass Du ein alter Wachhund warst, wir haben ja gesagt zu Dir, und wir haben es nie bereut. Jack, heute Abend hast Du noch wie immer beim Abendessen am Tisch Deine Runden gedreht, bis du Deine Ration vom Tisch zusätzlich bekommen hast. Dann bist du zufrieden auf Deine Decke gelegen. ca. 1 Stunde später wollte ich mit Dir rausgehen, und Du konntest nicht aufstehen, hast ganz schwer geatmet. Ich wusste schon einige Wochen, dass Du auf Grund Deiner altersbedingten Hinterhandschwäche nicht mehr lange bei uns sein wirst, aber im Kopf wolltest Du noch nicht gehen. Ich habe immer zu Alex gesagt, Jack will noch nicht gehen, er hat mir noch kein Zeichen gegeben. Heute Abend hast Du mir dann deutlich ein Zeichen gegeben, denn deine Atmung war innert einer Stunde ganz flach, Dein Herzschlag ganz unregelmässig. Wir sind sofort in die Klinik gefahren, und die Tierärztin konnte uns Dein Zeichen nur noch bestätigen. Du durftest mit Liebe und in Geborgenheit einschlafen, Alex und ich haben Dich im Arm gehabt bis am Schluss. Jack wir danken Dir für die wundervollen zwei Jahre, die Du bei uns verbracht hast, du warst eine Bereicherung unseres Lebens.

2.2.2015: Jacks neue Mama schreibt:
Unser lieber, alter Jack aus Ungarn, es geht ihm leider nicht mehr so gut, er ist alt und sehr schwach, wir sind jetzt schon traurig, seine Zeit geht dem Ende zu. Aber er ist schon bald 2 Jahre bei uns, danke Schmafu, er ist ein Goldstück.

27.11.2013: Jacks neues Frauchen schreibt:
Unser Jack ist der König unter seinen Frauen, er geniesst das Leben in vollen Zügen, hat die 100% Unterstützung vom Herrchen Alex, der froh ist, dass endlich noch ein Mann in diesem Frauenhaushalt lebt. 
Jack ist gesundheitlich top fit und stiefelt den ganzen Tag im und ums Haus herum und hat alles im Griff. Am Abend liegt er völlig entspannt auf seiner weichen Decke und schläft seelig.

19.9.2013: Jacks neues Frauchen schreibt:
Es geht Jack sehr gut, Tumor wächst im Moment nicht. Er war, glaub ich, wirklich ein Wachhund der NIE ins Haus durfte. Jetzt, wo es kälter wird und ich die Türen schliessen will, hat man richtig Mühe, dass er sich traut reinzukommen. Er bleibt immer vor der Türe stehen, man sieht dass er nie rein durfte. Wenn ich nicht achte liegt er wieder draussen auf dem kalten Boden in der Nässe, ab jetzt ist die Türe zu wenn ich nicht zu Hause bin, denn wenn er drinn ist, geniesst er die weichen Hundebetten, er muss es erst lernen. Aber es ist genial, wie ein alter Hund noch lernt zu spielen. Er hat jetzt immer den jungen Hündinnen zugeschaut wenn die mit dem Ball spielen. Jetzt kommt er und versucht den Hündinnen den Ball wegzunehmen und fängt an zu spielen, er bringt sogar den Ball zu uns, stups uns an und fordert uns auf den Ball zu schiessen. Er ist auch jeden Tag schneller auf den Beinen, er kann schon richtig rennen. Er hat auch super zugenommen, man sieht die Rippen praktisch nicht mehr, und die Verdauung ist jetzt auch ok. Wir, vor allem mein Mann, lieben ihn sehr.

19.8.2013: Jack, um den wir uns in der Tötung wirklich Sorgen gemacht haben, weil er weder jung noch gesund ist, und wir einfach befürchtet haben, es wird uns nicht gelingen, ihn zu retten, durfte Anfang Juli auf eine tolle Pflegestelle fahren. Bereits auf den Fotos hat er seinen Pflegepapa sehr stark um die Pfote gewickelt. Als Jack dann vor Ort angekommen ist hat er sich auch sehr gut eingelebt, hat begonnen, zu zu nehmen, aufzublühen, konnte mittlerweile sogar kastriert werden ….. und …… hat die Zusage erhalten, dass er für immer bleiben darf. ♥ ♥ ♥

5.7.2013: Jack, der aufgrund seines Alters eher schlechte Aussichten hatte, um jemanden zu finden, der ihn aufnehmen möchte, ist bereits bei seiner Pflegestelle. Jack ist Schweizer geworden. Er hat während der Zeit in der Tötung auch wieder Lebensfreude gefunden, hat wieder begonnen, sich gerne zu bewegen und war auch immer sehr erfreut, wenn man sich mit ihm beschäftigt hat. Das, was wir Jack nun noch von Herzen wünschen, ist, dass er seine Menschen für immer findet. Er kann auf seiner Pflegestelle gerne nach Vereinbarung besucht und kennen gelernt werden.

20.6.2013: Jack, eines unserer Sorgenkinder, hat seine Familie gefunden, zumindest als Pflegefamilie. :-) Er darf ausreisen, befindet sich in Reisevorbereitung und macht sich schnellstmöglich auf seine lange Reise ins neue Leben, er wird Schweizer. :-) Bitte unterstützt uns mit Spenden, damit wir einige der Hunde in eine Pension bringen können, die schon eine Familie gefunden haben, damit sie in Sicherheit sind und damit auch die Anderen ein bisschen in Sicherheit bringen, da ja „nur“ dann getötet wird, wenn die Tötung überfüllt ist.

Name: Jack
geboren: ca. Mai 2005
in der Tötung seit 2.6., KANN ab 1.7.2013 getötet werden.
Rasse: Schäferhund – Mix
Geschlecht: Bub
Größe: Schulterhöhe 60 cm, Länge (Kopf – Schwanzspitze) 95 cm 
kastriert: JA
katzenverträglich: unbekannt
wohnhaft: Tötung in Ungarn

sucht: Fixplatz und Paten

Beschreibung:
3.6.2013: Am 1.6. wurde Jack in Eger gefunden und er wurde vorübergehend auf einer Not-Pflegestelle untergebracht mit der Gewissheit, wenn der eigentliche Besitzer nicht gefunden wird, so kommt Jack in die Tötung, wo er seit gestern ist. Er ist in einem sehr schlechten Zustand, abgemagert und zeigt Zeichen einer Hüft – Dysplasie und ist auch etwas hautkrank. Jack ist ein sehr netter, freundlicher Hund und verträgt sich mit Weibchen sehr gut. Wir suchen dringend eine Pflegestelle oder natürlich auch gerne einen Fixplatz für ihn, wo er behandelt und gepflegt werden kann.

Jack sucht somit seine eigene Familie – einen Fixplatz und Paten. Wir können jedoch leider nicht mehr auf Pflegestellen vermitteln, mit denen wir bisher noch nicht positiv zusammen gearbeitet haben.http://www.facebook.com/media/set/?set=a.163450900509021.1073742005.120476234806488&type=3

Der Hund zieht mehrfach entwurmt, mit Spot on gegen Zecken und Flöhe behandelt, geimpft, gechipt, mit EU-Pass und im Regelfall kastriert zu seiner neuen Familie. Er wird von uns mit Übernahmevertrag und gegen eine Spende für die Kosten übergeben. Die Reisekosten sind abhängig von der Anzahl der Tiere, die gemeinsam auf Reise gehen und der Kilometeranzahl.

Wenn Ihr eine Patenschaft übernehmen wollt, so findet Ihr alle Infos hier:https://www.facebook.com/media/set/?set=a.321818434672266.1073742229.120476234806488&type=1

Um einen Überblick über die Hunde in der Tötungsstation Eger zu erhalten, klickt bitte hier: http://www.facebook.com/media/set/?set=a.131378103716301.1073741883.120476234806488&type=3

Unter folgendem link findet Ihr die Tiere, die auf Pflegestellen, in Pensionen oder im Tierspital auf ihre neuen Familien hoffen und warten. Oft kann dann ein Tötungshund auf die frei gewordene Stelle nachrücken. http://www.facebook.com/media/set/?set=a.131524577034987.1073741888.120476234806488&type=3

Vereinskonto:
Kontoinhaber: pro4pet
IBAN: AT952020501002094702
BIC: SPBDAT21XXX
bei der
Sparkasse Baden
Hauptplatz 15
A-2500 Baden
Austria

 

 

Spenden via Paypal:
spenden@pro4pet.eu
Wir sind sehr dankbar für jede Spende, die unseren Tieren somit eine Chance gibt. Bitte beachtet: Wenn Ihr einen Verwendungszweck angebt, so wird die Spende dafür verwendet. Wenn Ihr keinen angebt, so zahlen wir das, was momentan am wichtigsten ist, das kann eine Hundepension sein, eine OP oder ähnliches. Bitte spendet aber nur, wenn Ihr mit Folgendem einverstanden seid:
Wir versuchen die Administration so schlank wie möglich zu halten. Das heißt, dass wir bekannt geben, wenn die Summe für einen Verwendungszweck erreicht ist. Wenn danach für diesen Zweck noch einzelne Beträge eingehen, so verwenden wir diese für ein anderes Projekt, ohne extra nachzufragen, weil das ein Mehr an Organisation wäre, die wir sparen möchten, weil unsere eigentliche Berufung die Tierrettung an sich ist. Da viele Spender nicht genannt werden wollen, erstellen wir keine öffentlich einsehbaren Spenderlisten. Der jährliche Jahresabschluss plus die anschließende Prüfung durch die Rechnungsprüfer gewährleistet die Richtigkeit. Weiters wollen wir Euch auch darauf hinweisen, dass es uns noch nicht möglich ist, eine steuerlich absetzbare Spendenbescheinigung auszustellen. Dies kann erst nach drei jährigem Bestehen des Vereines beantragt werden, in unserem Fall also 2016. Vielen herzlichen Dank für Eure Hilfe!!

 

6 Jahren ago