Jázmin – Infos aus dem neuen Zuhause ♥ :)

AM 18.10.2013 ZUHAUSE ANGEKOMMEN

Jázmin

2.1.2015: Jázmins neue Mama schreibt:
Jázmin fühlt sich rund um wohl, läuft kaum an der Leine, weil sie gut abrufbar ist, auch bei anderen Hunden, wo sie nicht mit klar kommt und Katzen. Draussen will sie ja auch immer jagen, sie hört auf den geringsten Ton, den ich mach, und ist ruhig. Zuhause will sie mit unseren Katzen spielen. Sie ist das Beste, was mir und meinen Jungs passiert ist und das gibt sie zurück. ♥ Nur das Bellen wenn es schellt muss ich ihr noch abgewöhnen. :)

2.2.2014: Jázmin hatte eine sehr turbulente Zeit hinter sich, bis sie endlich auf einer unserer wenigen, guten Pflegestellen zur Ruhe kommen durfte. Tina hat sich toll um sie gekümmert, Jázmin durfte lernen, durfte Vertrauen fassen, durfte zu einem ganz normalen Hund werden. Von Tina weg durfte Jázmin nun endlich auch ihr endgültiges Zuhause beziehen. Sie ist nach Deutschland übersiedelt, wo sie sich mit Menschen und Katzen gut versteht und angekommen ist. :-) Auch Jázmin hat den großen Sprung geschafft …. aus der Tötung … zu einem glücklichen Familienhund. ♥

29.9.2013: Tina und ich haben Jázmin geholt und sie durfte ihre Pflegestelle beziehen. Jázmin hat Tina scheinbar das update für ihr Album diktiert, denn diesen Text haben wir von der Pflegemama zugeschickt bekommen:
Ich bin nun schon über eine Woche in der neuen Pflegefamilie. Schon nach der ersten Nacht musste ich zu jemandem, der sich Veterinär nennt, gesagt wurde mir, dass ich nur eine Spritze bekomme – hat ja auch der Wahrheit entsprochen, aber nach der einen Spritze war ich in einem Zustand, den ein Boxer KNOCK OUT nennt!! Ich wurde munter und ich hatte eine lange Narbe am Bauch!! Ich wurde kastriert. Der Onkel Doktor meinte auch, dass ich voller Ungeziefer bin – gehört und wurde behandelt. Die ersten zwei Tage hatte ich nur Schmerzen, aber ich wurde rundum sehr lieb betreut. Da ich Schonung verschrieben bekommen habe, hab ich mich verwöhnen lassen. Nach einer Woche hab ich mich schon richtig fit gefühlt, so hat mich meine „Familie auf Zeit“ überrascht — mein Sohn Bulli, der jetzt Okay heißt, kam mich besuchen — Es war so toll, gespielt, gerauft und gekuschelt! Die Schönheit hat er von mir. Am Abend jedoch zog dann eine dunkle Wolke über uns – ich hatte eine „bissige Diskussion“ mit der Chefin vom Haus – mit Gina. Jetzt sind ja schon zwei Nächte vergangen, und wir tun alle so, als wäre nix passiert. Trotzdem ist es besser, wenn ich entweder ein Einzelhund werde, oder mit Welpen oder Rüden den Haushalt teilen würde, Hündinnen sind nicht so meins. Beim spazieren bin ich brav, gehe ohne Zug an der Leine und ich habe auch schon die Strasse mit den vielen lauten Dingen darauf kennen gelernt. Ich war bei Hühnern und bei Schwänen, einen Uhu und einen Igel hab ich auch kennen gelernt, und ich weiss wie ein Wirtshaus von innen aussieht – nur so am Rande. Ich kann endlich wieder lachen und mein Hunde-Dasein genießen. Wenn ich nun noch meine eigene Familie für die Ewigkeit finden würde, wäre ich der glücklichste 4-Beiner! Ich freue mich auf eure Anfrage!!
Jázmin hat auch eine eigene facebook-Seite:http://www.facebook.com/pages/Jazmin-sucht-eigene-Familie-für-immer/357143697753894?fref=ts
Bulli – https://www.facebook.com/media/set/?set=a.141404022713709.1073741924.120476234806488&type=3

30.6.2013: Jázmin durfte ihre Babies ja in Sicherheit in Österreich bekommen und groß ziehen. Nun sind ihre beiden Söhne Bulli und Diego schon groß genug, suchen also auch bereits dringend ihre eigene Familie und Jázmin muss aus privaten Gründen leider auch auf die Suche gehen nach einer neuen Familie. Bitte teilt die Drei fleißig, die Übersiedlung der Drei sollte so schnell wie möglich erfolgen.
Jázmin ist wie auf den Bildern ersichtlich ein sehr sozialer Hund, verträgt sich mit anderen Hunden sehr gut, mag Menschen (Kleintiere aber nicht besonders) und hat es einfach verdient, nun ihre Familie für immer zu finden.
Bulli – https://www.facebook.com/media/set/?set=a.141404022713709.1073741924.120476234806488&type=3
Diego – https://www.facebook.com/media/set/?set=a.141414826045962.1073741925.120476234806488&type=3

28.3.2013: Heute Nacht hat Jázmin fünf gesunde Babys zur Welt gebracht, zwei Schwarze und drei Braune, eines sieht so aus wie sie.

22.3.2013: Jázmin fährt zu ihrem Pflegefrauchen, wo sie auch ihre Welpen in Ruhe aufziehen kann. Wenn die Welpen vermittelt sind, wird sich entscheiden, ob Jázmin nochmals übersiedeln wird oder ob sie vielleicht für immer auf ihrer Pflegestelle bleiben darf.

13.3.2013: Vielen Dank an Euch alle für Eure Anteilnahme, fürs Teilen usw. Jázmin hat eine Pflegestelle ganz in der Nähe von Schmafu gefunden, muss also gar nicht so weit fahren, was uns wichtig war, weil sie trächtig ist. Sie wird ins Familienleben eingebunden, hat einen Garten und Spielkameraden und Zeit und Ruhe, ihre Welpen zu bekommen.

12.3.2013: Als Schmafu am Wochenende Jázmin besucht hat, hat sie gesehen, dass Jázmin trächtig ist, wobei Schmafu sogleich gesagt wurde, sie soll sich keine Gedanken machen, Jázmin wird eh noch kastriert und die Welpen eliminiert und sie wird somit wie geplant am 22.3. zu ihrer Pflegemama fahren können. Wir bringen es aber nicht übers Herz, einen Hund kastrieren lassen, der bereits lebensfähige Welpen in sich trägt, das ist für uns genau so Mord wie das Töten in den Tötungsstationen an sich. Somit haben wir die Kastration abgesagt. Jázmin kann ab 21.3. ausreisen, nur hat sie leider niemanden mehr, wo sie hinfahren könnte, da die geplante Pflegemama sie abgesagt hat, weil sie Welpen erwartet. Die Geburt wird ca. am 9.4. sein und für die Zeit bis zur Vermittlung der Welpen bräuchte Jázmin somit zumindest eine Pflegestelle, dass sie sich in Ruhe um ihre Welpen kümmern kann, dies wäre weder in einer Tötungsstation noch in einer Hundepension möglich. Bitte gebt Jázmin die Chance, ihre kleine Familie am Leben zu erhalten. Danach wird sie natürlich kastriert.

3.3.2013: Jázmin wurde gebadet und ist in eine Hundepension übersiedelt, wo sie nun auf ihre Ausreise ins neue Leben wartet.

1.3.2013: Jázmin war beim Tierarzt und wurde reisefertig gemacht

TÖTUNG AM 1.3.2013 verhindert, fährt in eine Pension, sucht FIXPLATZ!!!!!!!!!

Name: Jázmin
geboren: ca. Anfang 2010
Tötung: am 1.3.2013 verhindert!!!!
Rasse: Mix
Geschlecht: Mädchen
Grösse: Schulterhöhe ca. 50 cm, Länge ca. 70 cm
kastriert: nein
katzenverträglich: unbekannt
wohnhaft: Pflegestelle

sucht: Fixplatz und Paten

Beschreibung:
Jázmin ist ein sehr freundlicher, lieber Hund. Sie versteht sich auch mit anderen Hunden sehr gut. Anfangs ist sie eher scheu und braucht etwas Zeit. Bitte überlegt nicht zu lange, Jázmin stirbt am 1.3.2013.

Jázmin sucht somit ihre eigene Familie – einen Fixplatz und Paten. Wir können jedoch leider nicht mehr auf Pflegestellen vermitteln, mit denen wir bisher noch nicht positiv zusammen gearbeitet haben.http://www.facebook.com/media/set/?set=a.163450900509021.1073742005.120476234806488&type=3

Der Hund zieht mehrfach entwurmt, mit Spot on gegen Zecken und Flöhe behandelt, geimpft, gechipt, mit EU-Pass und im Regelfall kastriert zu seiner neuen Familie. Er wird von uns mit Übernahmevertrag und gegen eine Spende für die Kosten übergeben. Die Reisekosten sind abhängig von der Anzahl der Tiere, die gemeinsam auf Reise gehen und der Kilometeranzahl.

Wenn Ihr eine Patenschaft übernehmen wollt, so findet Ihr alle Infos hier:https://www.facebook.com/media/set/?set=a.321818434672266.1073742229.120476234806488&type=1

Um einen Überblick über die Hunde in der Tötungsstation Eger zu erhalten, klickt bitte hier:http://www.facebook.com/media/set/?set=a.131378103716301.1073741883.120476234806488&type=3

Unter folgendem link findet Ihr die Tiere, die auf Pflegestellen, in Pensionen oder im Tierspital auf ihre neuen Familien hoffen und warten. Oft kann dann ein Tötungshund auf die frei gewordene Stelle nachrücken. http://www.facebook.com/media/set/?set=a.131524577034987.1073741888.120476234806488&type=3

Vereinskonto:
Kontoinhaber: pro4pet
IBAN: AT952020501002094702
BIC: SPBDAT21XXX
bei der
Sparkasse Baden
Hauptplatz 15
A-2500 Baden
Austria

 

 

Spenden via Paypal:
spenden@pro4pet.eu
Wir sind sehr dankbar für jede Spende, die unseren Tieren somit eine Chance gibt. Bitte beachtet: Wenn Ihr einen Verwendungszweck angebt, so wird die Spende dafür verwendet. Wenn Ihr keinen angebt, so zahlen wir das, was momentan am wichtigsten ist, das kann eine Hundepension sein, eine OP oder ähnliches. Bitte spendet aber nur, wenn Ihr mit Folgendem einverstanden seid:
Wir versuchen die Administration so schlank wie möglich zu halten. Das heißt, dass wir bekannt geben, wenn die Summe für einen Verwendungszweck erreicht ist. Wenn danach für diesen Zweck noch einzelne Beträge eingehen, so verwenden wir diese für ein anderes Projekt, ohne extra nachzufragen, weil das ein Mehr an Organisation wäre, die wir sparen möchten, weil unsere eigentliche Berufung die Tierrettung an sich ist. Da viele Spender nicht genannt werden wollen, erstellen wir keine öffentlich einsehbaren Spenderlisten. Der jährliche Jahresabschluss plus die anschließende Prüfung durch die Rechnungsprüfer gewährleistet die Richtigkeit. Weiters wollen wir Euch auch darauf hinweisen, dass es uns noch nicht möglich ist, eine steuerlich absetzbare Spendenbescheinigung auszustellen. Dies kann erst nach drei jährigem Bestehen des Vereines beantragt werden, in unserem Fall also 2016. Vielen herzlichen Dank für Eure Hilfe!!

 

6 Jahren ago