Lady – hat ihr Glück gefunden – ist bereits bei ihrer Familie ♥

AM 23.8.2014 ZUHAUSE ANGEKOMMEN

Lady 2

11.11.2014: Post von Lady :)
So meine Lieben, da ich ja diesen Samstag schon 3 Monate bei meiner Familie bin, möchte ich euch mal ein bisschen was erzählen. Ich habe mich super eingelebt! Am Anfang, das wisst ihr ja (da mein Frauerl ja nix für sich behalten kann) hab ich mich mit Anakin nicht so wirklich verstanden. Das hat sich mittlerweile gelegt. Und vorige Woche ist er auch nicht drumrum gekommen das ich ihm mal zeigen musste wer der Ranghöhere ist. Frauerl hat zwar fast einen Nervenzusammenbruch gehabt (weil es richtig gekracht hat) aber hey.. da mussten „beide“ durch. ;) Jetzt ist alles wieder gut und Anakin hat akzeptiert das ich das SAGEN habe. Ich liebe es spazieren zu gehen und das darf ich die meiste Zeit auch ohne Leine..ausser andere Hunde sind in Sicht oder wir sind auf der Straße. Andere Hunde muss ich nicht unbedingt haben. Da hab ich voll viel zu tun..um auf mein Rudel aufzupassen. Und Frauerl und Herrli müssen ja sowieso keine anderen Hunde streicheln. Sie haben ja mich und Anakin! :) In unserer Familie leben ja auch noch ein Vogel und eine Katze…und mal ganz ehrlich..die beiden würd ich am liebsten gut verschnürt den Postler mitgeben. Ich hab die doofe Katze nur einmal kurz in den Schwanz gezwickt, was nicht so gut war da diese einen auf Drama-Queen machen musste und somit hat es auch Frauerl mitgekriegt. Die hat mich dann eine geschlagene Stunde auf meine Decke geschickt und nicht beachtet. Jetzt lass ich die Katze halt in Ruhe und geh ihr aus dem Weg. Ja und was soll ich euch vom Vogel erzählen..ich glaube mit laut und unnötig is alles gesagt. ;) Und von meiner Diät hat euch Frauerl ja auch erzählt. Dazu kann ich nur sagen: Mission erfolgreich sabotiert! ;) In diesem Sinne wünsche ich euch allen einen schönen Tag! Lady ♥

5.9.2014: Lady hat nach ihrem doch so schlimmen Vorleben nun das große Los gezogen. :) Vom ersten mail an schien es das perfekte Zuhause für Lady zu sein und so haben wir Schritt für Schritt alles abgewickelt und … es wurde immer besser. ;) Lady durfte mittlerweile mit Erika und Schmafu zu ihren neuen Eltern fahren, wo sie auch einen Hundefreund hat, mit dem sie sich blendend versteht. Sie ist brav, hat sogar zu spielen begonnen, hat so eine Bindung zu ihrer Familie aufgebaut, dass sie ohne Leine gehen darf und ist nun endlich da angekommen, wo ein Hund hin soll …. in ein glückliches Leben. ♥

26.4.2016: Lady mit Leckerlie :-) https://youtu.be/BuO_rgMqOpE

9.2.2016: Lady vernichtet ihren Ball ;-))  https://youtu.be/4SWrNaydARE

17.8.2014: Lady ganz relaxed:
https://www.youtube.com/watch?v=rCzstxtsHzM&feature=youtu.be

17.8.2014: Lady sieht Dalton beim Toben zu:
https://www.youtube.com/watch?v=YwmPp0JLGY0

Name: Lady
geboren: ca. Juni 2006
in der Tötung seit: 28.5., KANN ab 27.6.2014 getötet werden
Rasse: Staff (Mix)
Geschlecht: Mädchen
Größe: Schulterhöhe 50 cm, Länge (Kopf – Schwanzspitze) 81 cm
kastriert: JA
katzenverträglich: unbekannt
wohnhaft: Tötung in Ungarn

Beschreibung:
30.7.2014: Wir haben von Lady erfahren, als sie noch in einem Ortsteil hauste, in dem Menschen, die einer Minderheit angehören, unter einfachsten Bedingungen leben, hauste. Zuerst hat Erika versucht, gleich eine Pflegestelle vor Ort für sie zu finden, da das die bessere Lösung für Lady gewesen wäre, doch es hat sich niemand gemeldet. In dem Lager waren auch viele hauptsächlich Staff(Mix)Welpen, die in der prallen Sonne lagen, ohne Wasser, schattigen Platz usw. und Erika versucht, auch andere Vereine zur Mitarbeit zu bewegen, um dort mehr bewirken zu können.
Lady wurde Ende Mai aus dem Lager zu uns in die Tötung geholt … Sie ist sofort von selbst ins Auto gesprungen, als ob sie gewusst hätte, dass es ihr jetzt besser gehen wird. Die Hündin war schon oft trächtig, ihre Zitzen sind von den vielen Würfen groß und hängen sehr tief. Auch als wir sie zu uns holten, war sie trächtig, wurde jedoch gleich am nächsten Tag kastriert, da laut Erika die Welpen bereits tot waren. Außerdem kann man viele verheilte Wunden, wahrscheinlich von Beißereien, erkennen … wir können also nur vermuten, wozu Lady und ihre Würfe wohl missbraucht wurden.
Am Tag nach der Kastration blutete sie stark aus der Wunde und musste nochmal in die Klinik, wo ihr Bauch erneut geöffnet werden musste. Sie hat Infusionen erhalten und hat sich davon gut erholt.
Trotz allem, was Lady in ihrem Leben schon durchmachen musste, hat sie ihr Vertrauen in die Menschen nicht verloren. Sie ist eine liebe und anschmiegsame Hündin, die sich mit Menschen und Rüden sehr gut versteht, freundlich und interessiert ist. Mit Hündinnen ist sie jedoch eher ein bisschen problematisch. Lady genießt auch ihre Streicheleinheiten und hört sehr gut auf die (ungarischen) Kommandos. Sie kommt auch auf Zuruf, geht brav an der Leine und sogar ein Bad ließ sie ohne Probleme über sich ergehen.
Autofahren liebt sie :-) – sobald sie einen offenen Kofferraum oder eine offene Tür sieht, sitzt sie schon im Auto. Als Erika und Schmafu die Futterspenden aus dem Auto ausgeladen haben, durfte Lady mit zum Auto gehen, und hat es sofort als ihres gesehen. :-) Feri hat auch erzählt, dass Lady oft im Auto der Tötung am Vormittag einfach eine Zeit lang schläft und dann holen sie sie wieder rein. Scheinbar ist für Lady ein Auto fast wichtiger als ein Besitzer. ;-)
Lady hat schon so viel Schlechtes durch Menschen erlebt, sodass wir ihr nun von Herzen wünschen, dass sie noch viele Jahre in einer liebevollen Familie erlebt!!

Lady sucht somit ihre eigene Familie – einen Fixplatz in Österreich und Paten. Wir können jedoch leider nicht mehr auf Pflegestellen vermitteln, mit denen wir bisher noch nicht positiv zusammen gearbeitet haben.http://www.facebook.com/media/set/?set=a.163450900509021.1073742005.120476234806488&type=3

Wenn Ihr eine Patenschaft übernehmen wollt, so findet Ihr alle Infos hier:https://www.facebook.com/media/set/?set=a.321818434672266.1073742229.120476234806488&type=1

Der Hund zieht mehrfach entwurmt, mit Spot on gegen Zecken und Flöhe behandelt, geimpft, gechipt, mit EU-Pass und im Regelfall kastriert zu seiner neuen Familie. Er wird von uns mit Übernahmevertrag und gegen eine Spende für die Kosten übergeben. Die Reisekosten sind abhängig von der Anzahl der Tiere, die gemeinsam auf Reise gehen und der Kilometeranzahl.

Um einen Überblick über die Hunde in der Tötungsstation Eger zu erhalten, klickt bitte hier:http://www.facebook.com/media/set/?set=a.131378103716301.1073741883.120476234806488&type=3

Unter folgendem link findet Ihr die Tiere, die auf Pflegestellen, in Pensionen oder im Tierspital auf ihre neuen Familien hoffen und warten. Oft kann dann ein Tötungshund auf die frei gewordene Stelle nachrücken. http://www.facebook.com/media/set/?set=a.131524577034987.1073741888.120476234806488&type=3

Vereinskonto:
Kontoinhaber: pro4pet
IBAN: AT952020501002094702
BIC: SPBDAT21XXX
bei der
Sparkasse Baden
Hauptplatz 15
A-2500 Baden
Austria

 

Spenden via Paypal:


Wir sind sehr dankbar für jede Spende, die unseren Tieren somit eine Chance gibt. Bitte beachtet: Wenn Ihr einen Verwendungszweck angebt, so wird die Spende dafür verwendet. Wenn Ihr keinen angebt, so zahlen wir das, was momentan am wichtigsten ist, das kann eine Hundepension sein, eine OP oder ähnliches. Bitte spendet aber nur, wenn Ihr mit Folgendem einverstanden seid:
Wir versuchen die Administration so schlank wie möglich zu halten. Das heißt, dass wir bekannt geben, wenn die Summe für einen Verwendungszweck erreicht ist. Wenn danach für diesen Zweck noch einzelne Beträge eingehen, so verwenden wir diese für ein anderes Projekt, ohne extra nachzufragen, weil das ein Mehr an Organisation wäre, die wir sparen möchten, weil unsere eigentliche Berufung die Tierrettung an sich ist. Da viele Spender nicht genannt werden wollen, erstellen wir keine öffentlich einsehbaren Spenderlisten. Der jährliche Jahresabschluss plus die anschließende Prüfung durch die Rechnungsprüfer gewährleistet die Richtigkeit. Weiters wollen wir Euch auch darauf hinweisen, dass es uns noch nicht möglich ist, eine steuerlich absetzbare Spendenbescheinigung auszustellen. Dies kann erst nach drei jährigem Bestehen des Vereines beantragt werden, in unserem Fall also 2016. Vielen herzlichen Dank für Eure Hilfe!!

 

[contact-form-7 404 "Not Found"]
5 Jahren ago