Mimi – adoptiert!

AM 15.8.2015 ZUHAUSE ANGEKOMMEN

Mimi

2. Oktober 2015 – Mimi beim Toben mit ihren Freunden: https://youtu.be/eOINqkoDChY

3.9.2015: Neuigkeiten von Mimi ;)
Heute hat Mimi zum ersten Mal so etwas ähnliches getan, wie mit mir zu spielen…sie läuft schon seit ein paar Tagen hinter Phyllis her, wenn ich mit ihr mit dem Stöckchen spiele, nur ein Stück, aber immerhin. Heute aber hat sie auf einmal einen Haken geschlagen, ist mehrmals im Kreis gelaufen und, als ich ganz begeistert: Ja, toll Mimi…..gesagt habe, rannte sie auf mich zu, schmiss sich hin und drehte sich mehrmals vom Bauch auf den Rücken und umgekehrt.
Beim weiteren Spaziergang schaute sie neugierig um die Ecken…und nicht voll ängstlicher Erwartung, sie holt sich zwar immer wieder von mir Mut in Form von Streicheln und aufmunternden Worten-aber sie traut sich schon soo viel mehr! Gestern waren wir an der Ruhr-vor zwei Wochen hat sie sich auf dem gleichen Weg ungefähr 8 Mal verkrochen-gestern kein einziges Mal.
Das baut nicht nur sie auf-sondern auch mich. Weil ich sie ja auch zu 95% ohne Leine laufen lass, muss ich ihr natürlich 200% Aufmerksamkeit widmen-nix mit telefonieren oder schreiben….aber ich weiß genau, dass ich nach ein paar Wochen auch in ihr einen Begleiter haben werde, der weiß, was wichtig ist!

28.8.2015: Neuigkeiten von Mimi/Mechthild
Hallo! Bin gerade ein bisschen viel im Stress-die Handball Saison beginnt und wir feiern mit unserem Verein auch noch Sommerfest. Mimi’s Angst vor allem und jedem lässt so langsam nach-in den ersten 14 Tagen waren wir ja hauptsächlich nur im Wald unterwegs, aber schon da ist sie vor jedem Menschen ins nächste Gebüsch geflüchtet-besonders schlimm waren mehr als drei Menschen, , Männer, Männer mit Baseball Kappen oder Regenschirmen. Nachdem ich das wusste, konnte ich es ja schon im Vorfeld verhindern, kommen uns Leute entgegen, mit ihr reden, sie ablenken…sie hat jetzt verstanden, dass die Leute ihr nichts tun, sie bleibt zwar noch manchmal fluchtbereit stehen, ist aber noch erreichbar für mich. Phyllis während dessen stört sich ja draussen an überhaupt nichts.
Sie hab ich dann auch dazu geholt, damit Mimi sieht, wie cool Phyllis ist, weil es keinen Grund zur Panik gibt.
Zuhause hat Mimi schon zweimal einen richtigen Rüffel von Phyllis gekriegt…sie hat sie vorher gewarnt, aber sie konnte es nicht lassen. Phyllis ist kein Schmusehund, sie bevorzugt eine gewisse Distanz; Mimi dagegen würde manchmal am liebsten in mich rein kriechen..oder eben in Phyllis. Und Mimi liebt Katzen. Sie geht mehrmals täglich eine Etage höher, um Lou zu besuchen, den drei Monate alten Kater meiner Tochter. Der klammert sich an ihren Bauch und lässt sich von ihr durch die Wohnung tragen.. :) ..wir waren bis jetzt immer zu langsam für Fotos, werden nachgeliefert. Felix, unsere uralte Katze, wird jedesmal mit Küsschen begrüßt.
Leider verstehen die anderen Katzen draußen ihre Liebe nicht…
Und Mimi hat gelernt, dass ein Hund nicht auf den Tisch springen darf, dass wir morgens und abends nicht raus gehen um dann drinnen auf den einzigen Teppich zu machen, dass im Keller keine bösen Geister wohnen und sie nicht aus Mülleimern fressen muss.
Schon ganz schön viel in der kurzen Zeit-und fast ganz ohne Leine.

Name: Mimi
geboren: ca. 2009 (eventuell auch älter, bis zu 10 Jahre alt)
Rasse: Mix
Geschlecht: Mädchen
Größe: Schulterhöhe 49 cm, Länge (Kopf – Schwanzansatz) 80 cm
kastriert: JA
katzenverträglich: unbekannt
wohnhaft: Zwinger/Auffanglager in Ungarn

sucht: Fixplatz und Paten

Beschreibung:
3.7.2015: Mimi wurde auf den Serpentinen, die zum Auffanglager führen, gefunden und eingefangen. Sie hat sich sehr gefürchtet und ihr Fell war kreisförmig abrasiert. Nachdem sie sich mit der neuen Situation zurecht gefunden hat, zeigt sie nun ihren wahren Charakter … sie ist eine endlos liebe, sanfte, anhängliche, verschmuste Hundeomi. Mimi liebt Menschen und genießt jede Aufmerksamkeit! Sie lebt mit einigen Hunden gemeinsam im Zwinger, mit denen sie sich auch versteht, jedoch ist sie nicht automatisch mit jedem Hund gut Freund, sondern es entscheidet die Sympathie. Da sie von der Straße kommt, kann ihr Alter nur geschätzt werden und bei Mimi ist sich der Tierarzt nicht besonders sicher, in welchem Jahr sie eventuell geboren wurde. Trotzdem sie schon älter ist, ist sie immer noch aktiv und spielt auch gerne.
Für einen so menschenbezogenen Hund wie Mimi ist es im Auffanglager besonders schlimm, weil sie viel zu kurz kommt zwischen den vielen anderen Hunden, die dort leben, es sind wohl an die 100. Daher wünschen wir der Hundeomi, dass sie zum ersten Mal in ihrem Leben eine liebevolle Familie findet, der sie ihre ganze Zuneigung und Liebe schenken darf und das auch zurück bekommt. Sie hat es einfach so verdient!!!!

Mimi sucht somit ihre eigene Familie – einen Fixplatz und Paten. Wir können jedoch leider nicht mehr auf Pflegestellen vermitteln, mit denen wir bisher noch nicht positiv zusammen gearbeitet haben. http://www.facebook.com/media/set/?set=a.163450900509021.1073742005.120476234806488&type=3

Das Tier zieht mehrfach entwurmt, mit Spot on gegen Zecken und Flöhe behandelt, geimpft, gechipt, mit EU-Pass und im Regelfall kastriert zu seiner neuen Familie. Es wird von uns mit Übernahmevertrag und gegen eine Spende für die Kosten übergeben. Die Reisekosten sind abhängig von der Anzahl der Tiere, die gemeinsam auf Reise gehen und der Kilometeranzahl.

Wenn Ihr eine Patenschaft übernehmen wollt, so findet Ihr alle Infos hier: https://www.facebook.com/media/set/?set=a.321818434672266.1073742229.120476234806488&type=1

Um einen Überblick über die Hunde in der Tötungsstation Eger zu erhalten, klickt bitte hier: http://www.facebook.com/media/set/?set=a.131378103716301.1073741883.120476234806488&type=3

Unter folgendem link findet Ihr die Tiere, die in verschiedenen Zwingern außerhalb der Tötung wohnen, z. B. in Pensionen, auf Pflegestellen oder im Tierspital und dort auf ihre neuen Familien hoffen und warten. Oft kann dann ein Tötungshund auf die frei gewordene Stelle nachrücken. http://www.facebook.com/media/set/?set=a.131524577034987.1073741888.120476234806488&type=3

 

Vereinskonto:
Kontoinhaber: pro4pet
IBAN: AT952020501002094702
BIC: SPBDAT21XXX
bei der
Sparkasse Baden
Hauptplatz 15
A-2500 Baden
Austria

Spenden via Paypal:
spenden@pro4pet.eu

(Da über paypal für uns Gebühren anfallen, wären wir Euch aber dankbar, wenn Ihr über das Vereinskonto spenden würdet. Danke!!!!)

 

Wir sind sehr dankbar für jede Spende, die unseren Tieren somit eine Chance gibt. Bitte beachtet: Wenn Ihr einen Verwendungszweck angebt, so wird die Spende dafür verwendet. Wenn Ihr keinen angebt, so zahlen wir das, was momentan am wichtigsten ist, das kann eine Hundepension sein, eine OP oder ähnliches. Bitte spendet aber nur, wenn Ihr mit Folgendem einverstanden seid:
Wir versuchen die Administration so schlank wie möglich zu halten. Das heißt, dass wir bekannt geben, wenn die Summe für einen Verwendungszweck erreicht ist. Wenn danach für diesen Zweck noch einzelne Beträge eingehen, so verwenden wir diese für ein anderes Projekt, ohne extra nachzufragen, weil das ein Mehr an Organisation wäre, die wir sparen möchten, weil unsere eigentliche Berufung die Tierrettung an sich ist. Da viele Spender nicht genannt werden wollen, erstellen wir keine öffentlich einsehbaren Spenderlisten. Der jährliche Jahresabschluss plus die anschließende Prüfung durch die Rechnungsprüfer gewährleistet die Richtigkeit. Weiters wollen wir Euch auch darauf hinweisen, dass es uns noch nicht möglich ist, eine steuerlich absetzbare Spendenbescheinigung auszustellen. Dies kann erst nach drei jährigem Bestehen des Vereines beantragt werden, in unserem Fall also 2016. Vielen herzlichen Dank für Eure Hilfe!!

 

 

4 Jahren ago