Négy – hat alle seine Leben verbraucht :-(((((((((((((

AM 16.8.2013 ZUHAUSE ANGEKOMMEN
AM 6.9.2013 EINGESCHLÄFERT

Négy

29.9.2013 Négys Mama hat für ihn einen wunderschönen Nachruf geschrieben, den wir Euch nicht vorenthalten wollen:
Für Négy! Wir sind unendlich traurig!
Wir lieben Dich über alles! Wir werden Dich nie vergessen!
Wir können nicht verstehen, warum das passiert ist!
Du wolltest nur leben! Du hast so gekämpft! Du warst so tapfer und voller Lebenswillen! Du hast uns so vertraut! Und wir wollten Dir dieses Leben ermöglichen und es mit Dir teilen und für Dich da sein!
Nun wurden wir gezwungen, die schwierigste aller Entscheidungen zu treffen!
Für unseren Schmerz und unsere Trauer gibt es keine Worte!
Wir werden in Gedanken immer bei Dir sein!
Geliebter Negy, wir werden Dich nie vergessen!

19.9.2013 Unser geliebtes Katzenkind Négy hatte von Anfang an so oft und so schwer um sein Leben zu kämpfen und immer wieder ist er auf Menschen gestoßen, die ihm geholfen haben, die sich um ihn gekümmert haben, die ihn gerettet haben … und doch hat es im Endeffekt nicht gereicht.
Als er endlich in seinem wunderbaren Zuhause angekommen war und sich eingelebt hat, hätte sein Leben endlich anfangen können, geliebt, umsorgt, in Sicherheit, angekommen ….. und dann wurde er krank. Sein Frauchen hat alles und mehr für ihn getan – ich danke Dir von ganzem Herzen dafür!!!!!!!! – er hat sogar eine Bluttransfusion einer anderen im Haushalt lebenden Katze erhalten, wurde untersucht, behandelt … Kurzfristig hat er sich dann wieder erholt. Er hat gezeigt, dass er leben will, jetzt, wo es endlich lebenswert war, … doch schlussendlich wurde diagnostiziert, dass er FIP hat und dies ausgebrochen ist.
Négy hat seinen letzten Kampf verloren.
R. I. P. kleiner Négy ……. Ich hätte es Dir sooooo von Herzen gewünscht, dass wir Dir Deine große Chance geben können …… und doch ist es manchmal nicht genug, alles zu tun …….. Es tut mir unsagbar leid!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Ich finde dafür nicht genug Worte, wie sehr!!!!!!!!!!!!

Négys Frauchen schreibt:
Nun ist die Asche von Négy da! :(
Ich finde keine Antworten, warum das alles passiert ist!
Ich weiss nicht, ob das so eine gute Idee war mit der Urne! Aber ich fühle ihn so unglaublich präsent jetzt in diesem Moment!
Er war so ein unglaubliches Katzenkind!
Das verstehen nur wir, die ihn gekannt haben!
Ich habe das Gefühl, ich werde ihn in jedem anderen Katzenkind suchen!
Ich kann noch tausend Tiere retten!
Es wird nie mehr dasselbe sein!
Wir vermissen Dich so sehr, geliebter Négy!
Ruhe in Frieden, geliebtes Katzenkind!

Nachsatz:
Nachdem ich Négys Nachruf geschrieben habe, aber noch bevor wir ihn hochladen konnten, ist der Obduktionsbericht eingetroffen. Und wir alle sind zu tiefst erschüttert – alle Tierärzte haben falsch diagnostiziert, Négy hatte nichts davon, weder FIP, noch eine Lebermissbildung … unser kleiner, lieber Négy hatte einfach nur eine Lungenentzündung.
Ich finde keine Worte für meine Trauer.

20.8.2013 Négy und 3 haben gemeinsam eine Familie gefunden, wo sie auch noch Katzengeschwister haben werden. :) Die Zwerge haben ihre Reise ins neue Zuhause schon gut hinter sich gebracht und sind bereits dabei, sich heimisch zu fühlen. Sie haben schon die Wohnung erkundet, den Balkon auch und sind gerade dabei, ihre Katzengeschwister langsam kennen zu lernen. Momentan wissen alle noch nicht so recht, was sie von einander halten sollen *lach* Es ist natürlich enorm beeindruckend wenn ein Katzenkind mit wenigen Wochen zu fauchen und zu buckeln anfängt, jeder, der das sieht, so natürlich auch erwachsene Katzen, fürchtet sich dann enorm *lach*
Beide sind auch schon schmusig und zutraulich, lassen sich gerne kraulen, streicheln und sind scheinbar einfach angekommen in ihrem neuen Leben. ♥♥♥
3 – https://www.pro4pet.eu/3-hat-ihre-familie-gefunden-und-ist-eingezogen-

29.7.2013 Négy ist laut Pflegemama ein Schmutzfink ;-) Er geht beim Fressen durch den ganzen Teller wie ein Staubsauger – zwar sehr herzig, aber man bekommt den Schmutz im Moment gar nicht weg vom Gesicht :-) Négy ist immer bei den anderen Katzen und sucht die Nähe zu ihnen … er braucht auf jeden Fall eine Zweitkatze oder ein anderes schmusebedürftiges Tier in seinem neuen zu Hause … oder einen schmusebedürftigen Menschen ;-)))
Wir vermitteln Katzenkinder nicht in Einzelhaltung.
Sie kann auf ihrer Pflegestelle gerne nach Vereinbarung besucht und kennen gelernt werden.

Name: Négy
geboren: ca. 14.6.2013
Rasse: Hauskatze
Geschlecht: Bub
kastriert: noch nicht
wohnhaft: Spital in Eger
hundeverträglich: kann gelernt werden

sucht: Fixplatz oder Pflegeplatz

Beschreibung:
15.7.2013 Négy hat bisher nichts Gutes erlebt. Neben der Tötung ist eine Holzfirma und als diese Baumstämme umgeschlichtet hat, ist darunter das Katzenbaby zum Vorschein gekommen, Mama gab es keine dazu … vielleicht überfahren, vielleicht von jemandem mit genommen … Négy wurde von Erika dann in die Tierklinik gebracht, damit er dort versorgt wird. Er war gerade so weit, dass er schon alleine essen konnte. Doch er war wahnsinnig kuschelbedürftig und so wurde er zu Lara dazu gesetzt, die im Spital wartete, um einen Besitzer zu finden. Lara akzeptierte den Kleinen sofort als ihr Adoptivkätzchen und der Kleine wurde umsorgt, bekuschelt, er durfte sogar an ihren Zitzen saugen – auch wenn es nichts mehr zu trinken gab, aber die Nähe war wichtig für ihn. Als ich Négy aus dem Käfig gehoben habe, hat er sofort nach Lara geschrieen und sie ist an den Rand des Käfigs gekommen, um ganz aufmerksam zu beobachten, was ich mit ihrem kleinen Adoptivsohn mache.
Dann gab es eine Anfrage von einem Ungarn, der Lara nehmen wollte. Ich sagte dann der Angestellten vom Spital, Kriszti, dass das nicht in Frage kommt, entweder nimmt er beide oder keine der Katzen. Wir als Verein übernehmen sie gemeinsam und es ist für uns inakzeptabel, Négy nun seine neue Mama weg zu nehmen. Lara war zu diesem Zeitpunkt aber noch nicht ausreisefertig. Tatsache war dann jedoch, dass als Kriszti frei hatte irgendjemand anders Lara rausgegeben hat und Négy blieb alleine zurück. Es ist für mich unvorstellbar, wie man es übers Herz bringt, dem Kleinen die neue Mama weg zu nehmen, weder von Seiten des Menschen, der sie raus gegeben hat, noch von Seiten des Menschen, der Lara abgeholt hat. Ich habe selbst miterlebt, wie sehr Négy nach Lara schreit, ich verstehe die Menschen nicht.
Négy sucht somit eine eigene Familie, auch er soll endlich sein Glück finden. Im Moment ist jedoch fraglich, ob er die Zeit der Suche überhaupt noch überlebt, weil seitens des Krankenhauses heute mitgeteilt wurde, dass einige der Katzen schon so lange im Spital sind, dass sie sie am Wochenende einschläfern werden bzw. würden sie sie nicht mehr füttern – auch für Négy wurde gemeinsam mit den vier Tigerkätzchen (https://www.facebook.com/media/set/?set=a.162393667281411.1073742000.120476234806488&type=3) noch bis zum Sonntag die Tötung angesetzt. Wir setzen alles daran, das noch abwenden zu können, es ist nur leider insofern schwierig, weil es in Ungarn weniger tierliebe Menschen gibt, die Zusammenarbeit sich teilweise sehr schwierig gestaltet und ich selbst nur alle 2 – 3 Wochen für ein paar Tage vor Ort bin.
Wir vermitteln Katzenkinder nicht in Einzelhaltung.

Négy sucht somit seine eigene Familie – einen Fixplatz und Paten. Wir können jedoch leider nicht mehr auf Pflegestellen vermitteln, mit denen wir bisher noch nicht positiv zusammen gearbeitet haben.http://www.facebook.com/media/set/?set=a.163450900509021.1073742005.120476234806488&type=3

Die Katze zieht mehrfach entwurmt, mit Spot on gegen Zecken und Flöhe behandelt, geimpft, gechipt, mit EU-Pass und im Regelfall kastriert zu seiner neuen Familie. Er wird von uns mit Übernahmevertrag und gegen eine Spende für die Kosten übergeben. Die Reisekosten sind abhängig von der Anzahl der Tiere, die gemeinsam auf Reise gehen und der Kilometeranzahl.

Wenn Ihr eine Patenschaft übernehmen wollt, so findet Ihr alle Infos hier:https://www.facebook.com/media/set/?set=a.321818434672266.1073742229.120476234806488&type=1

Um einen Überblick über die Hunde in der Tötungsstation Eger zu erhalten, klickt bitte hier: http://www.facebook.com/media/set/?set=a.131378103716301.1073741883.120476234806488&type=3

Unter folgendem link findet Ihr die Tiere, die auf Pflegestellen, in Pensionen oder im Tierspital auf ihre neuen Familien hoffen und warten. Oft kann dann ein Tötungshund auf die frei gewordene Stelle nachrücken. http://www.facebook.com/media/set/?set=a.131524577034987.1073741888.120476234806488&type=3

 

Vereinskonto:
Kontoinhaber: pro4pet
IBAN: AT952020501002094702
BIC: SPBDAT21XXX
bei der
Sparkasse Baden
Hauptplatz 15
A-2500 Baden
Austria

Spenden via Paypal:
spenden@pro4pet.eu

(Da über paypal für uns Gebühren anfallen, wären wir Euch aber dankbar, wenn Ihr über das Vereinskonto spenden würdet. Danke!!!!)

 

Wir sind sehr dankbar für jede Spende, die unseren Tieren somit eine Chance gibt. Bitte beachtet: Wenn Ihr einen Verwendungszweck angebt, so wird die Spende dafür verwendet. Wenn Ihr keinen angebt, so zahlen wir das, was momentan am wichtigsten ist, das kann eine Hundepension sein, eine OP oder ähnliches. Bitte spendet aber nur, wenn Ihr mit Folgendem einverstanden seid:
Wir versuchen die Administration so schlank wie möglich zu halten. Das heißt, dass wir bekannt geben, wenn die Summe für einen Verwendungszweck erreicht ist. Wenn danach für diesen Zweck noch einzelne Beträge eingehen, so verwenden wir diese für ein anderes Projekt, ohne extra nachzufragen, weil das ein Mehr an Organisation wäre, die wir sparen möchten, weil unsere eigentliche Berufung die Tierrettung an sich ist. Da viele Spender nicht genannt werden wollen, erstellen wir keine öffentlich einsehbaren Spenderlisten. Der jährliche Jahresabschluss plus die anschließende Prüfung durch die Rechnungsprüfer gewährleistet die Richtigkeit. Weiters wollen wir Euch auch darauf hinweisen, dass es uns noch nicht möglich ist, eine steuerlich absetzbare Spendenbescheinigung auszustellen. Dies kann erst nach drei jährigem Bestehen des Vereines beantragt werden, in unserem Fall also 2016. Vielen herzlichen Dank für Eure Hilfe!!

 

 

6 Jahren ago