Neuigkeiten von Mixi

8.7.2018: Nachdem wir Mixi eingepackt haben, sind wir am Freitag gleich mit ihr zu unserem Tierarzt gefahren. Schmafu hatte bereits zuvor kontrolliert, ob Mixi gechipt ist, war sie jedoch (natürlich) nicht. Sie hat ihre erste Impfung bekommen und auch einen Chip. Außerdem hat sie eine Vitaminspritze erhalten, um ihr Immunsystem zu unterstützen. Eine Entwurmungstablette und Flohtropfen haben wir für den Zwerg auch noch besorgt, ihr jedoch noch nicht gleich geben lassen, weil sie so dünn war und ohnehin geschwächt. Mixi hat alles brav über sich ergehen lassen, war zu allem und jedem freundlich und scheinbar überglücklich, dass sie nicht mehr alleine ist.
Erfahrt in den nächsten Tagen, wie es mit Mixi nach dem Tierarzt weiter gegangen ist.
Mixi sucht ihre Familie für immer.

4.7.2018: Am Freitag hat sich Mixis Leben völlig verändert. Wir haben sie natürlich nicht alleine am Friedhof sitzen lassen, sondern sie eingepackt und mitgenommen. :) Sie ist eine sehr brave Beifahrerin, ruhig und interessiert. Leider ist ihr dann aber schlecht geworden und sie hat Durchfall bekommen, was aber kein Wunder ist, nachdem sie sich (mindestens) tagelang selbst verköstigen musste und dazu kam noch Aufregung und Autofahren usw. Mixi war jedoch scheinbar einfach nur unglaublich glücklich und erleichtert, dass wir sie mitgenommen haben und sie hat sich nun endlich in Sicherheit gefühlt. Wie es mit Mixi weiter ging, lest Ihr in den nächsten Tagen. :)
Mixi sucht ihre Familie für immer!

2.7.2018: Mixi lebte nach Information der Anrainer seit einigen Tagen auf dem Friedhof und hat dort jeden um Futter und Aufmerksamkeit angebettelt. Wenn sie nur ein Auto vorbeifahren gesehen hat, hat sie schon hoffnungsvoll mit dem Schwanz gewedelt. Sie war bereits Haut und Knochen und hat sich über alles Essbare gestürzt, das sie bekommen oder gefunden hat, nicht immer war es als Futter auch wirklich geeignet und sie hat danach wieder erbrochen, außerdem war ihr Bauch ganz prall, sie war voller Würmer und verfloht. Als wir hin gekommen sind, wollte sie nur Bussis geben und schmusen, sie hat sich so gefreut, uns zu sehen und hat vertrauensvoll alles mit sich machen lassen, anschauen, fotografieren, Zähne begutachten, sie war einfach überglücklich, dass sich ein Mensch mit genau ihr beschäftigt. Mixi vermittelt mit ihrer Körpersprache das Gefühl, dass sie sich entschuldigen will dafür, dass sie überhaupt lebt. Jedoch ist verständlich, dass der kleine Zwerg kein Selbstvertrauen hat, immerhin wurde sie mit Sicherheit von ihrem vorigen Besitzer am Friedhof einfach ausgesetzt. Und nun hat sich am letzten Freitag Mixis Leben drastisch verändert… erfahrt mehr in den nächsten Tagen. Mixi sucht ihre Familie für immer.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

4 Monaten ago