Timon – hat seine Familie gefunden und wurde schon abgeholt :-)

AM 10.11.2013 ZUHAUSE ANGEKOMMEN

Timon

26.11.2013: Timon hatte im Laufe seiner Zeit bei unserer Pflegestelle etliche Anfragen und trotzdem war der richtige Mensch, die richtige Familie bisher nicht dabei. Doch nun hat auch Timon seine Familie gefunden, wurde zuerst einmal besucht und hat sich dabei von seiner besten Seite gezeigt (danke Tina, dass Du ihm so viel gelernt hast! :-) ) und mittlerweile hat ihn seine Familie auch schon abgeholt, sodass Timon endlich angekommen ist. :-)
Seine neue Mama schreibt über ihn:
Der Kleine hat sich schon recht gut in die Familie eingelebt, er ist immer in der Nähe und schaut sofort auf, wenn sich jemand bewegt, sodass er nicht alleine daheim bleiben muss.
Mit den Kindern in der Familie versteht er sich hervorragend, und morgens, wenn er munter wird, weiß er schon, dass es erst in den Kindergarten geht, dann zur Schule und dann kommt eine große Spazierrunde!! Mittags wird er schon nervös, wenn er weiß, dass er jetzt wieder die Kinder abholen darf, um mit ihnen ausgiebig zu spielen. Er geht auch brav an der Leine, auch bei den Kiddies.
An Spielzeug mangelt es ihm nicht, wobei seine Lieblingsbeschäftigung das Spielen mit den Menschen und Kindern ist.
„Unser Schatz und Beschützer ist immer in unserer Nähe“
PS: Weitere Fotos vom Spazieren gehen und Toben mit den Kinder folgen noch diese Woche!!

Name: Timon
geboren: ca. 17.7.2013
Rasse: Mix
Geschlecht: Bub
Größe von Fibi (= Mama): Schulterhöhe 50 cm, Länge (Körper ohne Schwanz) 90 cm
kastriert: noch nicht, da Welpe
katzenverträglich: JA
wohnhaft: Pflegestelle in Ungarn

sucht: Fixplatz und Paten

Beschreibung:
19.9.2013: Timon ist etwas zurückhaltend und schüchtern.
Mit seinen Geschwistern ist er aber sehr aktiv und spielt gerne. Kinder liebt er und auch mit Katzen und generell anderen Hunden kommt er sehr gut aus. Er genießt es, wenn man sich mit ihm beschäftigt und er ist sehr lernwillig, aber natürlich ist er ein Welpe und muss noch erzogen werden ;) , weil er auch viel Unsinn im Kopf hat.

Timons Vorgeschichte:
Uns wurde gemeldet, dass in Novaj im Keller eines Hauses, das schon fast auseinander fällt, eine Hundemama ihre Babys bekommen hat. Die alte Dame, die das Haus bewohnt, konnte uns leider nicht sagen, wieviele Welpen es sind und wie alt sie sein könnten. Sie hat uns aber erzählt, dass die Mamahündin schon seit einem Jahr im Dorf alleine auf der Straße unterwegs ist und bereits im Vorjahr Welpen hatte. Keiner konnte bisher die Hündin, die wir Fibi getauft haben, einfangen oder ihr helfen, da sie sehr scheu ist und sehr ängstlich.
Erika war also dort und konnte alle Welpen mitnehmen, es ist ihr aber auch nicht gelungen, Fibi einzufangen. Fibi hätte auch weiterhin auf der Straße bleiben können, laut Anwohnern hat sie ihr ganzes Leben bisher auf der Straße verbracht, sie hat nicht gestört, nur die Welpen mussten weg. Doch das hat Erika nicht übers Herz gebracht, dass Fibi weiterhin so alleine und lieblos ihr Leben verbringt. So ist sie am nächsten Tag in ihrer Freizeit gemeinsam mit Anna und Feri nochmals dorthin gefahren und es ist ihnen zu dritt geglückt, Fibi einzufangen. :) Das hat Erikas guten Ruf einmal mehr auch in ihrer Gegend sehr gestärkt.
Die Welpen haben diesen einen Tag in der Tötung gewartet und am Tag danach wurden Fibi und Kinder wieder zusammen gebracht, was für alle eine sehr große Freude war. Fibi war voller Flöhe und so wurden alle sechs Hunde behandelt. Sie wurden auch alle dem Tierarzt vorgestellt und alle sind gesund. :)
Wir mussten dann die kleine Hundefamilie irgendwo sicher unterbringen und es war wieder einmal unsere liebe Pflegestelle Erika, die sie aufgenommen hat!!!!!!
Manchmal wissen wir gar nicht, wie wir uns bei ihr bedanken sollen. Seit Fibi mit ihren Kindern bei Erika ist, zahlen wir Erika mehr als davor, Futter stellen wir natürlich für all unsere Pfleglinge bei und wir versuchen ihr auch auf anderen Wegen zu helfen. Denn es ist nicht selbstverständlich, dass sie nun ca. 10 Tiere von uns in Pflege hat, mit allen übt, lernt, spazieren geht. Das ist nicht mal in jeder Hundepension üblich.
Timons Familie:
Fibi (Mama) –  https://www.pro4pet.eu/fibi-hat-sich-schon-gut-ihre-familie-integriert-%E2%99%A5/
Arwen – https://www.pro4pet.eu/arwen-ist-zuhause-angekommen-und-hat-die-herzen-erobert/
Leila –  http://www.pro4pet.eu/leila-im-glueck-angekommen-sie-hat-alle-um-die-pfote-gewickelt/
Trevor – https://www.pro4pet.eu/trevor-hat-sein-familienleben-beginnen-duerfen-%E2%99%A5/

Timon sucht somit seine eigene Familie – einen Fixplatz und Paten. Wir können jedoch leider nicht mehr auf Pflegestellen vermitteln, mit denen wir bisher noch nicht positiv zusammen gearbeitet haben.http://www.facebook.com/media/set/?set=a.163450900509021.1073742005.120476234806488&type=3

Der Hund zieht mehrfach entwurmt, mit Spot on gegen Zecken und Flöhe behandelt, geimpft, gechipt, mit EU-Pass und im Regelfall kastriert zu seiner neuen Familie. Er wird von uns mit Übernahmevertrag und gegen eine Spende für die Kosten übergeben. Die Reisekosten sind abhängig von der Anzahl der Tiere, die gemeinsam auf Reise gehen und der Kilometeranzahl.

Wenn Ihr eine Patenschaft übernehmen wollt, so findet Ihr alle Infos hier:https://www.facebook.com/media/set/?set=a.321818434672266.1073742229.120476234806488&type=1

Um einen Überblick über die Hunde in der Tötungsstation Eger zu erhalten, klickt bitte hier: http://www.facebook.com/media/set/?set=a.131378103716301.1073741883.120476234806488&type=3

Unter folgendem link findet Ihr die Tiere, die auf Pflegestellen, in Pensionen oder im Tierspital auf ihre neuen Familien hoffen und warten. Oft kann dann ein Tötungshund auf die frei gewordene Stelle nachrücken. http://www.facebook.com/media/set/?set=a.131524577034987.1073741888.120476234806488&type=3

Vereinskonto:
Kontoinhaber: pro4pet
IBAN: AT952020501002094702
BIC: SPBDAT21XXX
bei der
Sparkasse Baden
Hauptplatz 15
A-2500 Baden
Austria

 

 

Spenden via Paypal:
spenden@pro4pet.eu
Wir sind sehr dankbar für jede Spende, die unseren Tieren somit eine Chance gibt. Bitte beachtet: Wenn Ihr einen Verwendungszweck angebt, so wird die Spende dafür verwendet. Wenn Ihr keinen angebt, so zahlen wir das, was momentan am wichtigsten ist, das kann eine Hundepension sein, eine OP oder ähnliches. Bitte spendet aber nur, wenn Ihr mit Folgendem einverstanden seid:
Wir versuchen die Administration so schlank wie möglich zu halten. Das heißt, dass wir bekannt geben, wenn die Summe für einen Verwendungszweck erreicht ist. Wenn danach für diesen Zweck noch einzelne Beträge eingehen, so verwenden wir diese für ein anderes Projekt, ohne extra nachzufragen, weil das ein Mehr an Organisation wäre, die wir sparen möchten, weil unsere eigentliche Berufung die Tierrettung an sich ist. Da viele Spender nicht genannt werden wollen, erstellen wir keine öffentlich einsehbaren Spenderlisten. Der jährliche Jahresabschluss plus die anschließende Prüfung durch die Rechnungsprüfer gewährleistet die Richtigkeit. Weiters wollen wir Euch auch darauf hinweisen, dass es uns noch nicht möglich ist, eine steuerlich absetzbare Spendenbescheinigung auszustellen. Dies kann erst nach drei jährigem Bestehen des Vereines beantragt werden, in unserem Fall also 2016. Vielen herzlichen Dank für Eure Hilfe!!

 

[contact-form-7 404 "Not Found"]
6 Jahren ago