Böbe – Infos von Zuhause ♥ :)

AM 11.8.2013 ZUHAUSE ANGEKOMMEN
AM 11.10.2015 GESTORBEN

Böbe

31.12.2014: Böbes neue Mama berichtet:
Seit sich unsere familiäre Situation geändert hat, ist Böbi noch ein Stück weiter in den Mittelpunkt gerückt. Durch ihre Arthrose ist sie zwar doch schwerfälliger und langsamer geworden, aber sie ist immer noch so lebensfroh und genießt die Liebe von Frauchen und Kindern. Sie weicht mir auch nicht von der Seite. Egal wo ich hingehe, sie kommt mit und legt sich neben mich. ♥ Sie ist so treu und lieb.

25.12.2013: Nachdem Rex und Böbe gemeinsam in die Tötung kamen und dann auch gemeinsam nach Deutschland reisen durften, ist Rex pünktlich zu Weihnachten zu seiner fixen Familie übersiedelt. :)
Böbes Frauchen schreibt uns: 
Sie ist vom ersten Tag an ein sehr genügsamer Hund. Da Rex nicht ins Haus konnte, ließen wir sie auch draußen, damit Rex nicht allein war. Im Wintergarten hatten sie dafür jede Menge Schlafplätze zur Auswahl. Es machte ihr auch nichts aus, wenn Rex sich ständig zwischen uns drängte, weil er mehr Aufmerksamkeit wollte. Sie saß geduldig, bis ich zu ihr kam. Sie hatte schnell den Dreh raus, wann morgens Leben im Haus ist und erinnert uns gleich daran, wenn wir noch nicht die Leberwurst mit ihrer Tablette gebracht haben. :)
Zwei kleinere Arztbesuche hat sie schon hinter sich. Einmal wegen der Arthrose. Nach der Tablettengabe lief sie wieder besser. :) Und jetzt weil ihr eine Kralle eingewachsen war. Das ist schon so gut wie verheilt. Sie ist so tapfer. Sie lässt sich auch von allen schön schmusen. :) 
Nun darf sie auch öfter ins Haus seit Rex ausgezogen ist. Nach einem kurzen Zwischenstopp zum Schmusen ging sie schnurstracks in die Küche und sah meinem Mann beim Kochen zu. Nachher laufen wir mal ein paar Schritte Gassi. Jetzt sind wir natürlich gespannt, wie sie Silvester verträgt. 
Nachtrag: Eben waren wir das erste Mal Gassi. Jetzt ist sie k.o. :) 
50m die Straße vor und zurück. Ich denke, das kann man immer ein paar Meter ausbauen, bis wir eine kleine Runde schaffen. Ich hatte den Eindruck, dass es ihr gefällt. 
Rex – https://www.pro4pet.eu/rex-infos-aus-dem-neuen-zuhause-%E2%99%A5/

13.8.2013: Böbe, die gemeinsam mit Rex in die Tötung gebracht wurde, durfte nun auch gemeinsam mit Rex in ihr neues Zuhause reisen!!!!!!!!!!!!! Beide haben die Fahrt gut überstanden, da wir für sie nahezu eine „Privatfahrt“ organisiert haben. Erika, Peter und ich sind selbst mit ihnen und ein paar wenigen anderen unterwegs gewesen, damit für Böbe die Fahrt so bequem bzw. kurz und einfach wie möglich wird. Als Böbe ihr Zuhause gefunden hat, waren wir erst nicht sicher, ob sie die vier Stufen in den Wintergarten nehmen würde und ob sie sich ins Haus überhaupt hinein trauen würde, da sie in ihrem Leben bisher ja sehr bescheiden gelebt hat. Und es war einfach wunderbar zu sehen, wie Böbe instinktiv gewusst zu haben scheint, dass sie nun ihre Familie gefunden hat. Wir sind im Garten gewesen, haben die Hunde abgeleint und Böbe hat sich alles angesehen, die Stiege zum Wintergarten entdeckt, ist hinauf gegangen, in den Wintergarten rein und hat sich mal die ganze Wohnung angesehen. :-) Den Garten hat sie ebenfalls gleich für ihre Bedürfnisse angepasst, hat sich ein großes Loch in die Erde gegraben, wo sie nun gerne drin liegt und hat auch schon die Hundebetten für sich entdeckt.
Es ist einfach eine unsagbar große Freude für uns, dass ein Hund wie Böbe auch noch eine Chance bekommt und nicht in der Tötung sterben muss, sondern möglicherweise die liebevollste und gut umsorgteste Zeit ihres Lebens noch vor sich hat. Von ganzem Herzen vielen Dank an Kerstin und ihre Familie!!!!!!!!!!!!!!!!! ♥ ♥
Und danke auch den Paten, die es ermöglicht haben, Böbe reisefertig zu machen, die sie auf ihre Reise eingeladen haben, die auch weiterhin dafür sorgen, dass wir Böbe auf ihrem Gnadenbrotplatz tierärztlich versorgen lassen können. Ihr Alle seid das Beste, das Böbe passieren konnte!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Rex – https://www.pro4pet.eu/rex-infos-aus-dem-neuen-zuhause-%E2%99%A5/

15.7.2013: Böbe und Rex dürfen gemeinsam ausreisen, doch wie schon zu Beginn berichtet erst Mitte August, weil ihre zukünftige Familie vorher noch auf Urlaub ist. Die Reisekosten für Böbe haben wir bereits als Spende erhalten. Jedoch müssen wir als Verein ja auch ihre Tierarztkosten bezahlen, weil es ein Gnadenbrotplatz ist und auch Rex Komplettkosten müssen wir bezahlen, weil es eine Pflegestelle ist. Somit haben wir die Gesamtkosten, die uns die Beiden verursachen noch nicht zusammen und freuen uns, wenn ihr uns dabei helfen wollt.
Wir sind auch am Überlegen, ob wir die Zwei mit unserem regulären Fahrer mitfahren lassen und tendieren eher dazu, mit dem Privatauto zu fahren. Das ist zwar für einen Wochenendtripp wieder eine umfangreiche Strecke (über 2.400 km bis ich wieder zu Hause bin) aber für Böbe wäre es natürlich die bequemere Variante … wir werden sehen …. Noch ist etwas Zeit … Zeit für Vorfreude, dass beide fahren dürfen. ♥
Rex – https://www.pro4pet.eu/rex-infos-aus-dem-neuen-zuhause-%E2%99%A5/

17.6.2013: Böbe darf ausreisen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Sie hat eine Familie gefunden, die sie aufnimmt, aber nicht einfach nur aus Mitleid, sondern das neue Frauchen hat sich wirklich in Böbe verliebt. ♥ Wir müssen nun überlegen, wie wir für Böbe alles organisieren können, weil sie erst Mitte August ausreisen kann, eventuell Überbrückung mit Hundepension, damit ihr nichts mehr passiert. Auf alle Fälle müssen wir Euch aber einmal mehr um Eure Unterstützung bitte, was Böbes Ausreisekosten anbelangt, das Tierarztgrundpackage kostet in etwa 65 Euro und dann müssen wir auch noch die Transportkosten von ca. 120 Euro bezahlen, da Böbe Deutsche wird. Böbe bekommt einen Gnadenbrotplatz, somit übernehmen wir als Verein alle Kosten, ich hoffe und bitte … mit Eurer Hilfe.

14.6.2013: Auch Noel hat nun seine Familie gefunden und das heißt für Böbe, dass sie als erstes stirbt, wenn die Tötung voll wird. :-( Böbe sucht einen „Gnadenbrotplatz“, sie braucht Medikamente, die ihr Paten finanzieren, sie braucht einen ebenerdigen Platz, weil sie keine Stufen mehr steigen kann, einen Garten, weil sie keine großartigen Spaziergänge mehr machen kann, aber fast ausschließlich draußen ist, sie geht in der Tötung so gut wie nie ins Haus. Böbe hatte Anfragen, die dann leider nichts geworden sind, weil Böbe keine Stufen mehr steigen kann und auch nicht mehr kastriert werden kann. Bitte lasst Böbe nicht in der Tötung sterben, sie ist so ein lieber, freundlicher, dankbarer, genügsamer und verträglicher Hund. Bitte helft uns, einen Platz für sie zu finden, pro4pet übernimmt mit Hilfe der Paten und Förderer alle Kosten für Böbe!!!!!

5.6.2013: Böbe hat Paten gefunden, die ihr auf Lebzeit ihre Medikamente zahlen würden. Doch was nützen diese Paten, wenn sie kein Zuhause findet, wo sie ihre restliche Lebzeit noch verbringen kann? Sie ist ein sehr lieber, dankbarer, verträglicher, freundlicher Hund, der so genügsam ist. Wir würden ihr von ganzem Herzen wünschen, dass sie nicht in der Tötung stirbt, sondern noch einmal ein Zuhause findet.

26.5.2013: Wir haben alles bedacht und besprochen – wir werden Böbe impfen lassen, denn es geht ihr soweit gut, sie ist zurecht gekommen mit der Situation, sie genießt jede Kleinigkeit und wir (ver)suchen das Unmögliche – einen Platz, wo Böbe alt …. bzw. noch älter werden kann. Im Idealfall so nahe dran an Ungarn wie möglich, damit sie keine weite Reise hat. Wenn die Reise weiter ist, so werden wir das auch regeln können, dann fährt sie eventuell in Etappen oder ähnliches. Wir glauben NICHT, dass wir für Böbe jemals in Ungarn einen Platz finden – daher bitte helft uns, teilt, erzählt von Böbe, helft uns, es möglich zu machen!!! Böbe hat Paten, diese zahlen bis zu ihrem Ableben die Medikamente, die sie benötigt!!!! Das, was ihr fehlt, ist ein Zuhause!!!!!

25.5.2013: Böbe hat ab Juni ihre Medizinpaten gefunden, vielen Dank an Euch!!!! Es gibt ja oft Ankündigungen von Spenden und die Leute schicken dann nichts, doch Böbe hat Fans gefunden, die ich bereits als zuverlässig kenne und somit darauf vertraue, dass alles passt.
Nun suchen wir in Ungarn noch dringend einen Platz für Böbe, damit sie ihren Lebensabend in Ruhe verbringen kann.
DANKE an Euch, für Eure Unterstützung!!!!

Name: Böbe
geboren: ca. Mai 2002
Rasse: Mix
Geschlecht: Mädchen
Größe: Schulterhöhe 50 cm, Länge (Kopf – Schwanzspitze) 90 cm 
kastriert: NEIN und kann auch nicht mehr kastriert werden
katzenverträglich: unbekannt
wohnhaft: Tötung in Ungarn

sucht: Fixplatz und Paten

Beschreibung:
Böbe ist ein sehr freundlicher Hund, der es sehr schätzt, wenn man sich mit ihr beschäftigt, mit ihr spricht, sie streichelt. Sie ist sehr dankbar für jede kleine Geste und sehr lieb. Leider ist Böbe aber krank, es wurde eine Autoimmun-Erkrankung bei ihr festgestellt, außerdem sieht sie schon schlecht und sie hat Probleme mit dem Bewegungsapparat. Aufgrund ihres Alters kann sie aber nicht mehr in Narkose gelegt und behandelt werden, so erhält sie schmerzstillende Medikamente und Augentropfen gegen die Symptome. Sie hat aber sichtlich noch Freude am Leben, daher denken wir im Moment nicht an eine Einschläferung (diese Info nur vorweg, weil ich Kommentare erwarte, die das vorschlagen). Böbe wird nicht ausreisen können aus Ungarn, da sie wegen ihrer Autoimmun-Erkrankung nicht geimpft werden kann. Wir suchen daher (Teil)Paten für Böbe, die ihr die Medikamente ermöglichen, das sind ca. 40,- Euro pro Monat und suchen parallel dazu einen Platz für sie in Ungarn, damit sie nicht geimpft werden muss. Nur müssen wir als Verein anbieten, die medizinische Versorgung zu übernehmen, weil Böbe sonst chancenlos wäre, einen ruhigen Platz, am besten mit kleinem Garten, für ihren Lebensabend zu finden.

Die Geschichte von Böbe und Rex ist eine sehr Traurige – die Beiden wohnten ihr ganzes Leben bei einer sehr tierlieben Familie, gemeinsam mit einem dritten Hund. Vor einiger Zeit gab es dann einen großen Aufruhr mit den Nachbarn, diese haben gemeldet, dass es zu viele Hunde seinen – drei Hunde in einem Einfamilienhaus mit Garten. Somit wurde der neueste Hund, noch nicht mal ein Jahr und kerngesund, von den Behörden geholt und getötet. Böbe und Rex blieben bei den Besitzern, bis diese aber delogiert wurden. In Ungarn sind die Einkommensverhältnisse kein Vergleich zu DE oder AT und es ist sehr vielen Menschen nicht mehr möglich, die Kosten zu begleichen, die das Leben so mit sich bringt. Trotzdem waren Böbe und Rex schon gechipt. Die Besitzer haben noch versucht, für die Hunde gute Plätze zu finden, was ihnen aber nicht gelungen ist und so blieb nur die Tötungsstation (auch im Tierheim wird getötet, es ist somit kein Argument, dass es dort besser gewesen wäre). Die Besitzer leben seither auf der Straße. Sie haben furchtbar geweint, als sie die Hunde abgegeben haben, haben noch genau erklärt, auf was der Angestellte der Tötung achten muss, dass Böbe z. B. Probleme mit der Nase hat und jeden Tag eingecremt werden muss usw. Wir haben den Besitzern versprochen, alles in unserer Macht stehende zu tun, um den beiden Hunden zu helfen – das geht nur gemeinsam mit Euch!!!!! Bitte helft mit!!!!
Rex – https://www.pro4pet.eu/rex-infos-aus-dem-neuen-zuhause-%E2%99%A5/

Böbe sucht somit ihre eigene Familie – einen Fixplatz und Paten. Wir können jedoch leider nicht mehr auf Pflegestellen vermitteln, mit denen wir bisher noch nicht positiv zusammen gearbeitet haben.http://www.facebook.com/media/set/?set=a.163450900509021.1073742005.120476234806488&type=3

Wenn Ihr eine Patenschaft übernehmen wollt, so findet Ihr alle Infos hier:https://www.facebook.com/media/set/?set=a.321818434672266.1073742229.120476234806488&type=1

Der Hund zieht mehrfach entwurmt, mit Spot on gegen Zecken und Flöhe behandelt, geimpft, gechipt, mit EU-Pass und im Regelfall kastriert zu seiner neuen Familie. Er wird von uns mit Übernahmevertrag und gegen eine Spende für die Kosten übergeben. Die Reisekosten sind abhängig von der Anzahl der Tiere, die gemeinsam auf Reise gehen und der Kilometeranzahl.

Um einen Überblick über die Hunde in der Tötungsstation Eger zu erhalten, klickt bitte hier: http://www.facebook.com/media/set/?set=a.131378103716301.1073741883.120476234806488&type=3

Unter folgendem link findet Ihr die Tiere, die auf Pflegestellen, in Pensionen oder im Tierspital auf ihre neuen Familien hoffen und warten. Oft kann dann ein Tötungshund auf die frei gewordene Stelle nachrücken. http://www.facebook.com/media/set/?set=a.131524577034987.1073741888.120476234806488&type=3

Vereinskonto:
Kontoinhaber: pro4pet
IBAN: AT952020501002094702
BIC: SPBDAT21XXX
bei der
Sparkasse Baden
Hauptplatz 15
A-2500 Baden
Austria

 

 

Spenden via Paypal:
spenden@pro4pet.eu
Wir sind sehr dankbar für jede Spende, die unseren Tieren somit eine Chance gibt. Bitte beachtet: Wenn Ihr einen Verwendungszweck angebt, so wird die Spende dafür verwendet. Wenn Ihr keinen angebt, so zahlen wir das, was momentan am wichtigsten ist, das kann eine Hundepension sein, eine OP oder ähnliches. Bitte spendet aber nur, wenn Ihr mit Folgendem einverstanden seid:
Wir versuchen die Administration so schlank wie möglich zu halten. Das heißt, dass wir bekannt geben, wenn die Summe für einen Verwendungszweck erreicht ist. Wenn danach für diesen Zweck noch einzelne Beträge eingehen, so verwenden wir diese für ein anderes Projekt, ohne extra nachzufragen, weil das ein Mehr an Organisation wäre, die wir sparen möchten, weil unsere eigentliche Berufung die Tierrettung an sich ist. Da viele Spender nicht genannt werden wollen, erstellen wir keine öffentlich einsehbaren Spenderlisten. Der jährliche Jahresabschluss plus die anschließende Prüfung durch die Rechnungsprüfer gewährleistet die Richtigkeit. Weiters wollen wir Euch auch darauf hinweisen, dass es uns noch nicht möglich ist, eine steuerlich absetzbare Spendenbescheinigung auszustellen. Dies kann erst nach drei jährigem Bestehen des Vereines beantragt werden, in unserem Fall also 2016. Vielen herzlichen Dank für Eure Hilfe!!

 

6 Jahren ago