Polly – adoptiert!

AM 11.5.2014 ZUHAUSE ANGEKOMMEN

Polly

16.5.2014: Polly hat so lange nach ihren Menschen gesucht, obwohl sie ein kleiner, lieber, freundlicher Hund ist und wir haben uns immer wieder gefragt, warum sie niemand sieht. Jetzt wissen wir es – weil sie auf ihren perfekten Menschen gewartet hat. :-) Polly durfte mittlerweile mit mir nach Österreich mitfahren und ist auch emotional sofort angekommen, hat sich von allen Menschen, die uns empfangen haben, ihre Streicheleinheiten geholt, hat neugierig das Haus erkundet und deutlich gezeigt, dass sie Schönwetter lieber mag als Regen. ;-) Sie ist aus dem Haus gegangen und es hat so geschüttet. In der Tür ist sie stehen geblieben, hat zum Himmel geschaut, überlegt und sich dann gedacht, dass das Gassi-gehen noch warten muss und ist zurück ins Haus gekommen. :-) Die Bindung zu ihrer neuen Mama hat Polly auch sehr schnell aufgebaut und so ist nun endlich auch Polly ein glücklich vermittelter Hund geworden. ♥ :-)

7.9.2013: Polly ist in der Tötung in eine Beisserei geraten, an der sie selbst aber nicht ganz unschuldig war, weil sie Eby unbedingt ihren Knochen wegnehmen wollte. Da die Tötung im Moment sehr voll ist, ist es leider eskaliert, bis Erika die Hunde trennen konnte, nachdem Erika alleine Dienst hatte …… Polly hat dabei ein Stück vom Ohr verloren und Erika hat erzählt, es hat so stark geblutet, dass sie ausgesehen hat, wie ein Fleischhauer (deutsche Übersetzung: Metzger) und die Blutung lies sich kaum stoppen. Pollys einzige Sorge war jedoch währenddessen, wo Eby mit „ihrem“ Knochen hingeht. Polly wurde von Erika ins Spital gebracht, wo das Ohr erstversorgt wurde, jedoch stellte sich dann heraus, dass ein Stück noch amputiert werden musste, weil es so zick-zack abgebissen war :-( Seither hat sie bei Feri den Spitznamen Zick-zack …. Die Operation wurde bereits durchgeführt und Polly durfte auf eine unserer ungarischen Pflegestellen übersiedeln, wo sie sich als lieber, freundlicher Hund zeigt, der die Hühner in Ruhe lässt und auch Katzen gegenüber sehr lieb ist, gemeinsam mit ihnen sogar frisst. Wir ersuchen Euch wieder um Eure finanzielle Unterstützung, denn momentan häufen sich leider wieder die unerwarteten Klinikkosten sehr … auch Zsömi ist in eine Beisserei geraten, Rico hat massive Hautprobleme, was auf der Pflegestelle nicht in den Griff zu kriegen war, er ist momentan auch im Spital, Lexi wird einfach nicht gesund, verweigert das Futter, musste wieder ins Krankenhaus und Buksi hat von Beginn an große Probleme mit den Ohren, was sich medikamentös leider nicht beheben lies, sie muss am Montag operiert werden ……. :-( Und auch die ungarischen Pflegestellen müssen wir bezahlen, das ist mit einer Pension vergleichbar, wobei die Hunde einfach Familienleben auch noch dazu bekommen.
Buksi – https://www.pro4pet.eu/buksi-lieb-schon-reisefertig-aber-ohne-familie-sucht/
Eby – https://www.pro4pet.eu/eby-auf-ps-in-at-9500-lieb-katzenfreundlich-sucht-familie/
Lexi – https://www.pro4pet.eu/hat-seine-chance-genutzt-ist-schon-bei-seiner-familie-%E2%99%A5/
Rico – https://www.pro4pet.eu/rico-neue-abenteuer-im-neuen-zuhause-d/
Zsömi – https://www.pro4pet.eu/zsoemi-in-pension-am-weg-der-besserung-sucht-familie/

Name: Polly
geboren: ca. Juli 2010
Rasse: Dackel – Mix
Geschlecht: Mädchen
Größe: Schulterhöhe 30 cm, Länge (Kopf – Schwanzspitze) 63 cm
kastriert: JA
katzenverträglich: JA
wohnhaft: PS in Ungarn

sucht: Fixplatz und Paten

Beschreibung:
24.7.2013: Polly wurde mit einem Draht am Zaun der Tötung angebunden, wo sie Zoli zu Dienstbeginn gefunden hat. :-( Sie ist eine liebe, zutrauliche und freundliche Hündin, die sehr auf Menschen fixiert ist. Vor Hunden, die größer sind als sie, fürchtet sie sich und die Welpen (https://www.facebook.com/media/set/?set=a.160968980757213.1073741996.120476234806488&type=3) gehen ihr scheinbar ein wenig auf die Nerven. Diese werden auch mal angemurrt, wenn es ihr zu viel ist. Mit Tobi versteht sie sich sehr gut, er ist ca. gleich groß wie sie.
Tobi –  https://www.facebook.com/media/set/?set=a.160190427501735.1073741992.120476234806488&type=3

Polly sucht somit ihre eigene Familie – einen Fixplatz und Paten. Wir können jedoch leider nicht mehr auf Pflegestellen vermitteln, mit denen wir bisher noch nicht positiv zusammen gearbeitet haben.http://www.facebook.com/media/set/?set=a.163450900509021.1073742005.120476234806488&type=3

Wenn Ihr eine Patenschaft übernehmen wollt, so findet Ihr alle Infos hier:https://www.facebook.com/media/set/?set=a.321818434672266.1073742229.120476234806488&type=1

Der Hund zieht mehrfach entwurmt, mit Spot on gegen Zecken und Flöhe behandelt, geimpft, gechipt, mit EU-Pass und im Regelfall kastriert zu seiner neuen Familie. Er wird von uns mit Übernahmevertrag und gegen eine Spende für die Kosten übergeben. Die Reisekosten sind abhängig von der Anzahl der Tiere, die gemeinsam auf Reise gehen und der Kilometeranzahl.

Um einen Überblick über die Hunde in der Tötungsstation Eger zu erhalten, klickt bitte hier: http://www.facebook.com/media/set/?set=a.131378103716301.1073741883.120476234806488&type=3

Unter folgendem link findet Ihr die Tiere, die auf Pflegestellen, in Pensionen oder im Tierspital auf ihre neuen Familien hoffen und warten. Oft kann dann ein Tötungshund auf die frei gewordene Stelle nachrücken. http://www.facebook.com/media/set/?set=a.131524577034987.1073741888.120476234806488&type=3

Vereinskonto:
Verein „pro4pet“
IBAN: AT952020501002094702
BIC: SPBDAT21XXX

Wir sind sehr dankbar für jede Spende, die unseren Hunden somit eine Chance gibt. Bitte beachtet: Wenn Ihr einen Verwendungszweck angebt, so wird die Spende dafür verwendet. Wenn Ihr keinen angebt, so zahlen wir das, was momentan am wichtigsten ist, das kann eine Hundepension sein, eine OP oder ähnliches. Bitte spendet aber nur, wenn Ihr mit Folgendem einverstanden seid:
Wir versuchen die Administration so schlank wie möglich zu halten. Das heißt, dass wir bekannt geben, wenn die Summe für einen Verwendungszweck erreicht ist. Wenn danach für diesen Zweck noch einzelne Beträge eingehen, so verwenden wir diese für ein anderes Projekt, ohne extra nachzufragen, weil das ein Mehr an Organisation wäre, die wir sparen möchten, weil unsere eigentliche Berufung die Tierrettung an sich ist. Vielen herzlichen Dank für Eure Hilfe!!!

[contact-form-7 404 "Not Found"]
6 Jahren ago